th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Noch drei Tage bis zum 13. IT- & Beratertag in der Wiener Hofburg

UBIT-Fachverbandsobmann Harl: „IT- & Beratertag steht heuer ganz im Zeichen von ‚Wachstum – Zurück an die Spitze!‘“ – „Entbürokratisierung ist eines der brennenden Themen“

In drei Tagen findet in der Wiener Hofburg der 13. IT- & Beratertag statt. Dem Thema Entbürokratisierung wird in diesem Rahmen eine besondere Plattform geboten. Im großen Redoutensaal versammelt Alfred Harl, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und Veranstalter des Österreichischen IT- & Beratertages, um 17:10 Uhr mehrere Experten zu einem Podiumstalk. Die Besucher dürfen sich unter anderem auf die fachkundige Meinung von Christian Keuschnigg, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen, freuen. Dazu diskutieren Peter McDonald, ehem. Verbandvorstandsvorsitzender im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und Gexi Tostmann, Geschäftsführerin von Tostmann Trachten Wien. Hanna Kordik, Ressortleiterin Economist „Die Presse“, leitet die Diskussion als Moderatorin. 

Vereinfachung & massive Entlastungen nötig

Mehrere Studien und der internationale Vergleich zeigen, dass Österreich beim Bürokratieabbau noch großes Potenzial hat. UBIT-Obmann Alfred Harl: „In Österreich benötigt eine Unternehmensgründung inzwischen immerhin 9 Tage statt 28 (vor 3 Jahren), vom internationalen Benchmark von ca. 3 Tagen sind wir trotzdem noch weit entfernt.“ Wirtschaftstreibende, vor allem Start-Ups und EPUs, sollen zukünftig über vereinfachte Strukturen noch weiter unterstützt werden. Ziel ist es, Österreich zu einem Innovationszentrum à la „Silicon Austria“ zu entwickeln. „Es ist ein Zeichen unserer Zeit, dass der Spirit zum Unternehmertum wächst. Das über Vereinfachung und weitere Entlastung zu fördern, ist Basis, um Wachstum wieder anzutreiben“, zeigt sich Harl überzeugt. „Eine schlanke Verwaltung beweist sich nicht nur im Sozialversicherungsbereich, sondern auch bei kleinen Schritten, wie z.B. einer Standortverlegung. Diese Entscheidung ist für Unternehmer aktuell ein komplizierter Schritt. Entbürokratisierung ist dringend notwendig.

IT- und Beratertag ist Branchenevent für Entscheidungsträger

Der 13. Österreichische IT- und Beratertag ist der Treffpunkt für Österreichs Entscheidungsträger und das Who is Who der heimischen Wirtschaftsszene. Der ganztägige Branchenevent des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT der Wirtschaftskammer Österreich ist die glanzvolle Abschlussveranstaltung der Austrian Consultants’ Days, die mit über 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern europaweit die größte Branchenveranstaltung darstellen. Weitere Informationen finden Sie unter www.beratertag.at (PWK903/JR) 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Geschafft: Vergabe-Novelle tritt in Kraft und bringt Bestbieterprinzip

Die Sozialpartner arbeiten bereits an weiteren Maßnahmen gegen Lohn- und Sozialdumping mehr

  • Archiv 2016

Erfolgreiches Kinojahr 2015: Deutliches Plus bei Besuchern und Umsätzen

WKÖ-Kino-Sprecher Dörfler: „Illegales Streaming bereitet Sorgen“ - Top-Filme 2016: Ice Age – Kollision voraus, Kung Fu Panda 3, Star Wars: Rogue One oder The Hateful 8 mehr

  • Archiv 2015

Leitl vor Wirtschaftsparlament: „Hände weg von weiteren Belastungsideen“

Entbürokratisierung, Investitionsanreize und Unternehmensfinanzierung sind Schwerpunkte für 2016 – „Mit positiven Lösungen Österreich wieder an die Spitze bringen“  mehr