th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WIFI ist „Superbrand Austria 2015/16“

WIFI Österreich mit internationalem Gütesiegel ausgezeichnet.

Das internationale Gütesiegel „Superbrand“ gehört zu den angesehensten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Markenbewertung. In fast 90 Ländern der Welt ermittelt Superbrands die nationalen Top-Marken im Bereich B2B und B2C – seit 2013 auch in Österreich. Einer Superbrand würdig sind Marken, die in ihrem Marktsegment eine außerordentliche Stellung aufbauen konnten und deutliche Vorteile im Vergleich zu Mitbewerbern bieten. Die in Großbritannien gegründete Superbrands Organisation feiert heuer ihr 20jähriges Bestehen. „Es macht mich stolz, dass das WIFI sich nun Business Superbrand 2015/16 nennen darf“, freut sich WIFI Österreich-Institutsleiter Michael Landertshammer. „Die Auszeichnung unterstreicht einmal mehr unsere Stärke als Full Service Anbieter mit maßgeschneiderten Bildungslösungen für alle Firmenkunden. Und das nicht nur in Österreich, sondern auch für heimische Unternehmen in CEE- und SEE-Ländern sowie projektbezogen in China und im arabischen Raum.“  

Landertshammer: WIFIs sind auf dem richtigen Weg

Die „Superbrand“-Wahl erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren nach international einheitlichen Kriterien, die zentrale Markenbestandteile wie Vision, Bekanntheit, Innovationsfreude und Tradition umfassen. In der Kategorie Business werden die Marken in Österreich zunächst vom Bonitätsdienstleister Bisnode D&B nach Bilanzkennzahlen analysiert. Das unabhängige Expertengremium von Superbrands Austria, bestehend aus Vertretern der Marktforschung, Werbung und PR, bewertet und kürt die stärksten zur „Superbrand“. „Für uns am WIFI ist die Auszeichnung auch eine Bekräftigung, dass wir mit der laufenden Optimierung unseres Angebots auf dem richtigen Weg sind“, so Landertshammer. „Als primäre Schnittstelle zum Kunden, egal ob im B2B- oder im B2C-Bereich, sind es vor allem die WIFI-Trainer, die unsere hohen Ansprüche an Aktualität, Wirtschaftsnähe und modernste Didaktik verkörpern. Ihre Leistung hält die Marke WIFI als Weiterbildungspartner Nummer eins aktuell und attraktiv.“ 

Die offizielle Preisverleihung zur Superbrand Austria findet im März 2016 im Rahmen einer festlichen Gala im Schloss Schönbrunn statt. (PWK902/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

WKÖ-Vizepräsident Roth: Betriebe brauchen effektiven Investitionsschutz auch innerhalb der EU

Wirtschaftskammer unterstützt Überlegungen in Richtung eines einheitlichen Investitionsschutzmechanismus in der Europäischen Union mehr

  • Archiv 2016

Fachverband Hotellerie: „Brauchen Bekenntnis zum Standort Österreich und Wettbewerb auf Augenhöhe“

WKÖ-Fachverbandsobmann Egger fordert mehr ÖW-Mittel für Inlandsgast und Unterstützung der Politik bei Betriebsübergaben und Ausbildung  mehr

  • Archiv 2015

Menz: Einbruch bei Investitionen bedeutet nachhaltige Schädigung des Wirtschaftsstandorts

Statt Zuwächsen, Investitionsquote minus 60 Prozent seit 2000 – Auswirkungen auf Export mit starken Handelsnachteilen für Österreich mehr