th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fahrzeughandel begrüßt E-Mobilitätspaket zur Förderung von Elektromobilität

Branchensprecher Ernst: „Auf diesen Schritt in die richtige Richtung sollte jetzt die Einführung einer Ökoprämie für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren folgen“

Das Bundesgremium des Fahrzeughandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) mit Obmann Burkhard Ernst an der Spitze begrüßt das Paket zur Förderung von Elektromobilität in Österreich: „Das gibt Anlass zur Hoffnung, dass der Absatz der entsprechenden Fahrzeuge - E-Autos genauso wie Plug-in-Hybride, Elektrofahrräder und E-Mopeds – steigt“, sagt Ernst. 

Das E-Mobilitätspaket könne, so Burkhard Ernst, weiters dazu beitragen, alte, weniger schadstoffarme Fahrzeuge von der Straße bekommen: „Es geht da um rund 600.000 Autos in Österreich, die älter als 13 Jahre sind. Der Schadstoffausstoß von einem alten Auto entspricht dem von 35 neuen Fahrzeugen.“ Und auch der Aspekt der höheren Sicherheit für Verkehrsteilnehmer dürfe nicht außer Acht gelassen werden.

„Tatsächlich ist das Maßnahmenpaket ein wichtiger Schritt für Menschen, die Umwelt und gegen mehr Abgasausstoß. Diesem muss aber aus Sicht des Kfz-Handels ein Schritt B folgen, nämlich die (Wieder-) Einführung einer Ökoprämie für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. Es hat ja bei Weitem nicht jeder die Möglichkeit, Fahrzeuge – etwa in einer Wohnsiedlung oder ohne Garagenplatz im Stadtgebiet - aufzuladen“, so der Kfz-Handels-Branchensprecher. (PWK897/JR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Transporteure unterstützen Plattform für Lkw-Sicherheit

FV-Obmann Danninger: Bündelung der Zuständigkeiten ist wichtiger erster Schritt – Gesetzesanpassungen müssen der nächste sein mehr

  • Archiv 2015

Leitl: Sozialpartner lösen Zusagen für Zielpunkt-Beschäftigte ein

WKÖ-Präsident fordert von Politik wertschätzenden und fairen Umgang mit Betrieben mehr

  • Archiv 2016

Leitl: „Better Regulation“ und weniger Bürokratie ist der Schlüssel zu mehr Wachstum und Beschäftigung in Europa und Österreich

Meinungs- und Informationsaustausch zwischen Wirtschaftskammer und österreichischen EU-Parlamentariern zu vordringlichsten EU-Anliegen der heimischen Wirtschaft mehr