th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fahrzeughandel begrüßt E-Mobilitätspaket zur Förderung von Elektromobilität

Branchensprecher Ernst: „Auf diesen Schritt in die richtige Richtung sollte jetzt die Einführung einer Ökoprämie für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren folgen“

Das Bundesgremium des Fahrzeughandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) mit Obmann Burkhard Ernst an der Spitze begrüßt das Paket zur Förderung von Elektromobilität in Österreich: „Das gibt Anlass zur Hoffnung, dass der Absatz der entsprechenden Fahrzeuge - E-Autos genauso wie Plug-in-Hybride, Elektrofahrräder und E-Mopeds – steigt“, sagt Ernst. 

Das E-Mobilitätspaket könne, so Burkhard Ernst, weiters dazu beitragen, alte, weniger schadstoffarme Fahrzeuge von der Straße bekommen: „Es geht da um rund 600.000 Autos in Österreich, die älter als 13 Jahre sind. Der Schadstoffausstoß von einem alten Auto entspricht dem von 35 neuen Fahrzeugen.“ Und auch der Aspekt der höheren Sicherheit für Verkehrsteilnehmer dürfe nicht außer Acht gelassen werden.

„Tatsächlich ist das Maßnahmenpaket ein wichtiger Schritt für Menschen, die Umwelt und gegen mehr Abgasausstoß. Diesem muss aber aus Sicht des Kfz-Handels ein Schritt B folgen, nämlich die (Wieder-) Einführung einer Ökoprämie für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. Es hat ja bei Weitem nicht jeder die Möglichkeit, Fahrzeuge – etwa in einer Wohnsiedlung oder ohne Garagenplatz im Stadtgebiet - aufzuladen“, so der Kfz-Handels-Branchensprecher. (PWK897/JR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

„Ihre Rechnung bitte“: Wirtschaftskammer und Finanzministerium warnen vor Betrug

Es gibt keine Kontrollen von Konsumenten vor Geschäften und Einkaufszentren – Behaltepflicht seitens des Kunden ist und bleibt straffrei mehr

  • Archiv 2015

Aufruf zur Teilnahme: Baugewerbe lobt Coronati-Fairnesspreis aus

Einreichungen durch Bauherrn, Planer und Baufirmen ab sofort auf www.coronati.at möglich. Insgesamt winken 10.500 Euro Preisgeld mehr

  • Archiv 2016

Achtung Hitze - Zoofachhandel-Branchensprecher Essmann: „Hunde niemals alleine im Auto lassen“

Auch nicht über einen kurzen Zeitraum, denn das Fahrzeuginnere heizt sich schnell auf mehr als 50 Grad auf – Und gerade bei Hitze brauchen Hunde auch besonders viel Wasser mehr