th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EuroSkills 2016: Auf nach Göteborg!

Berufseuropameisterschaften: Offizielle Verabschiedung des Team Austria – Österreich geht mit 35 Fachkräften vom 30.11. bis 4.12. in Göteborg an den Start

In zwei Wochen ist es soweit: Von 30. November bis 4. Dezember werden 35 österreichische Teilnehmer bei den Berufseuropameisterschaften EuroSkills in Göteborg/Schweden an den Start gehen. Anlässlich der österreichischen Berufsstaatsmeisterschaften AustrianSkills wurde das Team Austria heute im Rahmen der Berufs-Info-Messe (BIM) in Salzburg offiziell verabschiedet.

„Mit ihrem Ehrgeiz und Engagement haben die Teilnehmer für EuroSkills 2016 eine echte Vorbildwirkung für alle Fachkräfte in Österreich. Ein erfolgreicher Auftritt in Schweden ist damit auch ein starkes Signal für die Berufsausbildung in unserer Heimat“, betonte Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), bei der Verabschiedung. EuroSkills ist das wichtigste europäische Kräftemessen in der Berufsbildung. Mit neun Damen und 26 Herren geht Österreich in Schweden an den Start. Insgesamt werden mehr als 500 Teilnehmer aus 28 verschiedenen Nationen in diesem Wettbewerb in 35 unterschiedlichen Berufen gegeneinander antreten.

Team Austria will den Europameistertitel verteidigen

Bei den vergangenen Berufswettbewerben konnte sich Österreich auf europäischer aber auch auf internationaler Ebene immer wieder über zahlreiche Auszeichnungen freuen. Seit den ersten EuroSkills im Jahr 2008 haben die österreichischen Teilnehmer bereits 76 Medaillen nach Hause geholt und dieses Jahr gilt es sogar den Europameistertitel zu verteidigen, denn 2008 wurde Österreich mit 19 Medaillen Europameister.

Das österreichische Team für EuroSkills 2016 wird von den Wirtschaftskammern Österreichs, dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, dem Bundesministerium für Bildung sowie der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt finanziert. Unterstützt wird das SkillsAustria-Team zusätzlich von workwear engelbert strauss, Schütze Schuhe, Würth, 3M, WIFI sowie der Initiative go-international.

EuroSkills

Nach dem Vorbild der internationalen Berufsweltmeisterschaften WorldSkills fanden im Jahr 2008 erstmals die Berufseuropameisterschaften EuroSkills statt. Ziel der europäischen Plattform der Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern und somit den Wirtschaftsstandort Europa insgesamt zu stärken. Die Teilnehmer stellen dabei ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in konkreten Arbeitssituationen in ihrem Fachbereich unter Beweis. SkillsAustria koordiniert als Zentrum für Berufswettbewerbe innerhalb der WKO die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe, deren Sieger Österreich bei EuroSkills und WorldSkills vertreten. (PWK871/BS)

EuroSkills 2016: Das Team Austria wurde im Rahmen der Berufs-Info-Messe in Salzburg offiziell verabschiedet (Foto: WKS/Neumayr)
EuroSkills 2016: Das Team Austria wurde im Rahmen der Berufs-Info-Messe in Salzburg offiziell verabschiedet (Foto: WKS/Neumayr)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Wolfgang K. Göltl übergibt alle Wirtschaftskammerfunktionen an die nächste Generation

Der Wiener Göltl stand dem Fachverband Finanzdienstleister seit dessen Gründung vor und blickt auf 15 Jahre erfolgreiche Arbeit als Interessenvertreter zurück   mehr