th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

ARGE „safer snow more fun“ setzt auf neue Sicherheitskampagne für den Wintersport

Verantwortungsvolles Verhalten auf der Piste wird in provokanten und witzigen Sujets - unter anderem mit dem Titel „Lass die Sau zu Hause“ - thematisiert

Als ein Pionierland des alpinen Skilaufs ist Österreich eine der führenden Skinationen der Welt. Seit über zehn Jahren leistet die ARGE „safer snow more fun“ Aufklärungsarbeit bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und arbeitet mit erfolgreichen Konzepten zur Unfallprävention im alpinen Wintersport, die vor allem auf eine verstärkte Bewusstseinsbildung und mehr Eigenverantwortung auf der Piste abzielt.

Die Ergebnisse dieser Arbeitsgemeinschaft liegen auf der Hand – die vor Jahren durchgeführte Kampagne „Helm auf! Gut drauf!“ ist Basis dafür, dass heute nahezu 100 Prozent aller Kinder Helme tragen. Viele weitere Aktionen wie das Sicherheits-Leporello, der Kreativwettbewerb in österreichischen und deutschen Schulen sowie Online-Gewinnspiele zum Thema Helm haben zum gewünschten Erfolg geführt.

Thema Sicherheit

In einer neuen Aktion wollen die Partner der ARGE – der Österreichische Skiverband, der Fachverband der Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich, die Tourismus-Servicestelle im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, der Sportartikelhandel der Wirtschaftskammer Österreich und das Kuratorium für Verkehrssicherheit - erneut auf das Thema Sicherheit aufmerksam machen und die Wintersportler aktiv und emotional einbinden. Dazu wurden fünf witzige und teils provokative Sujets entwickelt, welche ab der aktuellen Wintersaison zum Einsatz kommen und gezielt auf Aufklärung und Bewusstseinsbildung ausgerichtet sind.

Um einen sportlichen und unfallfreien Tag im Schnee zu verbringen, wurden dazu Themen wie richtige Ausrüstung, Eigeneinschätzung, Pistenregeln und Verantwortung aufgegriffen.

Die Sujets mit den Slogans „Lass die Sau zuhause“, „Mehr Toleranz, weniger Ego“, „Viele Unfälle passieren durch Übermüdung“, „Brems dich ein“ und „Bindung gut. Knochen gut.“ werden als Postkarten bei Partnern der Branche, auf zahlreichen online- und Social Media Kanälen sowie vor Ort in den Winterregionen eingesetzt, um möglichst viele Wintersportler zu erreichen. 

Die ARGE Safer Snow More Fun wird sich auch in den kommenden Jahren laufend engagieren, frühzeitig über die Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln aufzuklären und gleichzeitig den Spaß am Wintersport zu vermitteln. 

Postkarten können kostenlos bestellt werden per Mail an marketingforum.seilbahnen@wko.at oder an tourism@bmwfw.gv.at . (PWK867/JR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presse Archiv

Junge Wirtschaft: Salzburgerin Amelie Groß startet Bundesvorsitz

Seit 1. Jänner steht erstmals eine Frau an der Spitze der JW. Die Salzburger Unternehmerin Amelie Groß vertritt ab sofort 120.000 Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer Österreichs mehr

  • Archiv 2016

Susanne Kraus-Winkler als HOTREC-Präsidentin wiedergewählt

WKÖ-Fachverbände Gastronomie und Hotellerie und Veranstalterverband Österreich begrüßen die einstimmige Wahl ihrer Kandidatin auf europäischer Ebene mehr

  • Archiv 2016

Handel: Vertriebsweg / Absatzkanal Direktvertrieb im Aufwind

Die Wirtschaftskammer Österreich, und dort insbesondere die Bundessparte Handel, engagiert sich für neue Branchenplattform „Forum Direktvertriebsunternehmen“ mehr