th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EUGH-Entscheidung bringt Riesenchancen für Österreichs IT-Unternehmen

Im Vorfeld des 13. IT- & Beratertages in der Hofburg: Datensicherheits-Experte Gert R. Polli sieht in EUGH-Entscheidung große Möglichkeiten für IT-Unternehmen in Österreich

Die Big Player der europäischen Wirtschaft hatten bisher ihre Daten an amerikanische Firmen ausgelagert. Das ändert sich mit dem EUGH-Urteil. Die Entscheidung der EU-Kommission zum vereinfachten interkontinentalen Datenverkehr im Jahr 2000 (Safe Harbour) beruhte auf der Annahme, dass die USA ein angemessenes Schutzniveau von übermittelten personenbezogenen Daten gewährleisten. Nach den Enthüllungen des Informanten Edward Snowden zur Internet-Überwachung wird das in Europa inzwischen anders gesehen. „Wir sollten Max Schrems ein Denkmal setzen, denn seine Initiative macht einen Kurswechsel für IT-Unternehmen möglich“, meint Gert  R. Polli, Chief Executive polli-IPS GmbH und führt weiter aus: „Was Politiker versäumt und Europa bisher verschlafen haben, ist jetzt eine riesige Businesschance. Die Big Player der europäischen Wirtschaft werden ihre Daten nicht weiter nach Amerika auslagern; sie werden sie zurück nach Europa holen.“

Durchsetzung der europäischen Werte im Datenschutz

Tatsächlich bringt das jüngste Urteil des Europäischen Gerichtshofes die Durchsetzung der europäischen Werte und Schutzstandards im Datenschutz zurück. So wird die Auslagerung der Daten großer europäischer Unternehmen an amerikanische Firmen nicht mehr dem Safe Harbour-Standard entsprechen. Auch die alleinige Zuständigkeit von amerikanischen Gerichten fällt mit der Entscheidung weg. Neben Internetriesen wie Google und Facebook dürfte das Urteil aber vor allem Kunden dieser Unternehmen treffen, die sich bisher komplett auf „Safe Harbor“ verließen. „Jetzt ist das Thema Datensicherheit in Europa endlich angekommen. Nun können wir die Informationshoheit über wirtschaftliche Daten nach Europa zurückholen; das ist eine tolle Chance“, meint Gert R. Polli abschließend.

Alfred Harl, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und Veranstalter des Österreichischen IT- & Beratertages: „Mit Gert R. Polli haben wir einen Sprecher gewinnen können, der klare und bisher selten gehörte Worte spricht. Er bringt das Thema Sicherheit auf den Punkt, wir müssen diese neuen Chancen nützen und die Risiken vorausschauend vermeiden. Die Wichtigkeit für Österreichs IKT-Sektor ist unbestritten, deswegen werden wir dieses Thema im Rahmen des IT- & Beratertages noch weiter vertiefen.“ 

Dr. Gert R. Polli leitete sechs Jahre (2002-2008) das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT), welches neben dem Thema der Terrorismusbekämpfung auch für die Spionageabwehr zuständig ist. Industrie- und Betriebsspionage ist aufs engste mit dem Thema Datenschutz verknüpft. Er arbeitet als selbständiger Sicherheitsberater für Unternehmen in Krisengebieten, wie im Nahen Osten, und leitet das Unternehmen polli-IPS, mit Sitz in Wien.

Der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT

Mit mehr als 64.000 Mitgliedern gehört der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) zu den größten und dynamischsten Fachverbänden der Wirtschaftskammer Österreich. Er nimmt die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer aus den Bereichen Unternehmensberatung, Informationstechnologie und Buchhaltung wahr. Ziel ist es, berufsrelevante Rahmenbedingungen zu optimieren und dem Markt die Leistungen der Berufsgruppen zu kommunizieren. Mitglieder können umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen in Anspruch nehmen. Weitere Informationen auf http://www.ubit.at und http://www.beratertag.at (PWK863/JR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Jordanischer König bei Wirtschaftsforum in der Wirtschaftskammer Österreich

Leitl: Jordanien hat wichtige Rolle als Vermittler in Nahost. Wirtschaftlich gewinnt das Land immer größere Bedeutung für österreichische Unternehmen mehr

  • Archiv 2016

JW-Rohrmair-Lewis ad Pensionen: „Klientel-Scheuklappen endlich ablegen”

Junge Generation darf in der Pensionsdebatte nicht vergessen werden – JW fordert echte Pensionsreform inklusive Nachhaltigkeitsautomatismus mehr