th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ-Wirtschaftsmission mit Bundespräsident Fischer auf Zypern

WKÖ-Generalsekretärin Hochhauser: „Wirtschaft verbindet über Grenzen hinweg“ – positiver Außenhandels-Saldo

Die Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), Anna Maria Hochhauser, führt diese Woche (3./4. November) im Rahmen des offiziellen Staatsbesuchs von Bundespräsident Heinz Fischer eine österreichische Unternehmensdelegation nach Zypern. Neben individuellen B2B-Treffen mit potentiellen zypriotischen Wirtschaftspartnern, findet auch ein großes österreichisch-zypriotisches Wirtschaftsforum anlässlich des Staatsbesuchs statt.  

Hochhauser: Wirtschaft verbindet über Grenzen hinweg

„Österreich ist in Zypern ein gern gesehener Gast und hoch geschätzter Wirtschaftspartner. Und das auf beiden Seiten der Insel. Nicht umsonst fand Anfang September ein griechisch-türkisch-zypriotisches Wirtschaftstreffen in Wien bei uns im Haus der Wirtschaft statt“, betont Hochhauser. Bei dem Treffen erörterten Phidias Pilides (Präsident der Zyprischen Handels- und Industriekammer) und Fikri Toros (Präsident der Türkisch Zypriotischen Handelskammer) gemeinsam mit WKÖ-Präsident Christoph Leitl die wirtschaftliche Entwicklung beider Teile Zyperns sowie Möglichkeiten einer intensiveren Kooperation. Hochhauser: „Ziel ist eine enge Zusammenarbeit des griechischen und türkischen Teils von Zypern. In diesem Sinne ist der Besuch der österreichischen Wirtschaftsdelegation auf Zypern eine Fortsetzung dieses Dialogs. Die Wirtschaft verbindet über Grenzen hinweg.“   

Chancen für Österreich: Energie und Infrastruktur

Das Außenhandelsvolumen zwischen Österreich und Zypern betrug im Jahr 2014 rund 110 Millionen Euro. Davon entfielen 83 Millionen Euro auf österreichische Exporte nach Zypern und 27 Millionen Euro auf Importe aus Zypern. Chancen für österreichische Unternehmen sieht Hochhauser vor allem in den Bereichen erneuerbare Energien oder im Infrastrukturausbau. (PWK835/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Leitl unterstützt Felderer bei Forderung nach Investitionsanreizen

Anhaltende Investitionsschwäche bedroht Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft – Betriebe brauchen dringend Motivation mehr

  • Archiv 2016

USA: „Last Call“ für den WirtschaftsOskar 2017

Die Anmeldeklappe für unternehmerische Spitzenleistungen in den USA fällt am 5. Dezember. mehr

  • Archiv 2016