th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Geschafft: Wohnbauoffensive auf Schiene!

UMWELT+BAUEN begrüßt entschlossenen Schritt der Regierung; Bau-Sozialpartnerschaft hat sich wieder einmal bewährt

Es ist soweit! Die Bundesregierung hat sich auf Konjunkturimpulse geeinigt. Ein Schwerpunkt dabei ist die Wohnbauoffensive. Die Nachhaltigkeitsinitiative UMWELT+BAUEN begrüßt die Tatsache, dass nach den zahlreichen, intensiven Verhandlungen in den letzten Wochen und Monaten diese so wichtige konjunkturelle Maßnahme nun verabschiedet wurde. 

Zur Erinnerung: Im Dezember 2014 haben die Bausozialpartner der Bundesregierung dieses Modell vorgestellt. 

Positives Signal für Unternehmen und Arbeitnehmer

„Mit der Wohnbauoffensive zeigt die Regierung, dass sie Maßnahmen zur Konjunkturbelebung nicht nur ankündigt, sondern auch entschlossen umsetzt“, so die UMWELT+BAUEN-Sprecher Hans-Werner Frömmel und Josef Muchitsch. „Gerade jetzt, angesichts ständig steigender Arbeitslosenzahlen und wirtschaftlicher Stagnation besonders im Bau, ist diese Wohnbauoffensive ein Lichtblick für die nächsten Jahre und ein wichtiges positives Signal an die Unternehmen und deren Arbeitnehmer.“ 

„Eine Kernforderung der Bausozialpartner, dass die Länder aufgrund der Wohnbauoffensive ihre eigenen Wohnbauaktivitäten nicht reduzieren dürfen, wurde ebenfalls berücksichtigt“, zeigt sich auch Andreas Pfeiler vom Fachverband der Stein- und keramischen Industrie erfreut über die präsentierten Maßnahmen. 

Bau-Sozialpartnerschaft funktioniert

„Gerade angesichts der aktuellen Diskussion um die Sozialpartnerschaft ist die Wohnbauoffensive ein klarer Beweis, dass die Bau-Sozialpartnerschaft funktioniert. Wir fordern nicht nur, sondern bringen auch aktiv Lösungen ein. Jetzt ist es wichtig, dass Richtlinien für die Vergabe der Mittel gemeinsam erarbeitet werden. Ziel dabei muss es sein, die regionale Konjunktur anzukurbeln”, so die Bau-Sozialpartner abschließend. (PWK825/us)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Leitl repräsentiert als Präsident der Global Chamber Platform mit B20 die Prioritäten der Wirtschaft gegenüber G20-Gipfel

Politische und soziale Stabilität, stabile Finanzmärkte und ein erfolgreicher Klimagipfel als zentrale Herausforderungen der Weltwirtschaft mehr

  • Archiv 2016

Verkehrswirtschaft lädt neuen Minister Leichtfried zum Dialog

Klacska zu Maut: Minister nicht gut beraten, gleich zu Beginn Äpfel mit Birnen zu vergleichen mehr

  • Archiv 2016

Klacska: „Grenzmanagement-Lösungen so gestalten, dass die Wirtschaft nicht unter die Räder kommt!“

Österreichs Verkehrswirtschaft bringt sich konstruktiv auf Brüsseler Ebene ein. mehr