th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Leitl: „KV-Abschluss der Metaller zeigt Lösungskompetenz der Sozialpartner auch in schwierigen Zeiten“

WKÖ-Präsident lobt Zusammenspiel der Verhandler auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl begrüßt den heute Mittag erzielten Verhandlungsabschluss für die Maschinen- und Metallwarenindustrie. „Es ist der Umsicht und Beharrlichkeit der Verhandlungspartner geschuldet, dass ein guter Kompromiss erzielt werden konnte“, so Leitl mit besonderem Dank an FMMI-Fachverbandsobmann Christian Knill und die beiden Chefverhandler von Gewerkschaftsseite, Rainer Wimmer von der PRO-GE und Rudolf Wagner von der GPA-djp. 

Das nun ausverhandelte neue Arbeitszeitmodell bringe frischen Wind in die Gestaltung der betrieblichen Arbeitszeiten und ermögliche es den Unternehmen in der Metallindustrie, flexibler bei Auftragsspitzen oder punktuellen Unterauslastungen agieren zu können. Leitl: „Es braucht flexible Arbeitszeit-Lösungen wie diese, damit unsere Betriebe wirtschaften und in der Folge Arbeitsplätze halten können – auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten“. 

Das nun erzielte Verhandlungsergebnis zeige eindeutig die „Lösungskompetenz der Sozialpartner auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten“, betont der WKÖ-Präsident. (PWK811/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

WKÖ begrüßt Gesetzesnovelle gegen unfaire Praktiken von Buchungsplattformen

Buchungsplattformen dürfen Hoteliers künftig nicht mehr verbieten, auf der eigenen Website bessere Angebote zu schnüren mehr

  • Archiv 2016

USA: Austro-Innovationsfeuerwerk 2016/17

Österreichs Unternehmen rechnen am US-Markt mit einem erfolgreichen Jahr 2017 mehr

  • Archiv 2016

„go-international” bringt österreichische Startups ins Silicon Valley

Wirtschaftsdelegierter Thaler: Unternehmen profitieren von der offenen Innovationskultur im Silicon Valley. mehr