th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wirtschaft als Motor der Elektromobilität: EL-MOTION 2017 präsentiert neue Lösungen für Unternehmen und Kommunen

Fachkongress der Wirtschaft für praxis- und anwenderorientierte E-Mobilität am 1. und 2. Februar 2017

Neue Produkte, neue Incentives, verbesserte Ladeinfrastruktur: Die Elektromobilität ist im Aufwind. Ganz im Zeichen dieser Dynamik steht am 1. und 2. Februar 2017 die EL-MOTION, der Fachkongress der österreichischen Wirtschaft für praxis- und anwenderorientierte E-Mobilität für KMU und kommunale Anwender. Als zentraler Event fungiert die EL-MOTION auch als der E-Mobilitäts-Jahresauftakt, das Top-Branchentreffen mit Netzwerkplattform.

Fachvorträge, Ausstellung, E-Mobilitäts-Partnerbörse

Der Kongress hat eine deutliche Anwendungsorientierung und zeigt in mit Spannung geladenen Fachvorträgen verfügbare Lösungen und Erfahrungen, besonders für KMU und Kommunen. Die EL-MOTION 2017 soll es den interessierten Unternehmen erleichtern, die Chancen, die in diesem Wirtschaftssektor liegen, zu erkennen, zu ergreifen und mitzugestalten. Informationen aus erster Hand, Fachexpertise und Networking stehen im Vordergrund.

Begleitet wird der Fachkongress von einer umfangreichen Ausstellung, in der Neuigkeiten aus den Bereichen E-Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur, E-Mobilitätsprodukte und –ausbildungen sowie Dienstleister präsentiert werden sowie natürlich jede Menge Netzwerkgelegenheiten. Erstmals bietet die EL-MOTION dazu auch eine spezielle E-Mobilitäts-Partnerbörse, ein Kontaktforum für KMU. 

Die Keynote wirft einen Blick auf den chinesischen Markt und beleuchtet neben den Eckdaten vor allem auch die Schlussfolgerungen für Europa, die sich aus Chinas globaler Leitmarktfunktion ergeben. Um die internationale Vernetzung weiter zu fördern, wird am Abend des ersten Kongresstages erstmals auch ein Event mit Fokus auf den EU-Leitmarkt Niederlande geplant. Dabei soll Matchmaking zum Erfahrungsaustausch und zur Geschäftsanbahnung im Vordergrund stehen.

Die EL-MOTION soll somit verstärkt informieren und vernetzen und die Umsetzung der E-Mobilität in Österreichs Wirtschaft und Kommunen weiter fördern um so die die Vorteile der E-Mobilität in Hinblick auf Kostensenkung und Nachhaltigkeit besser nutzbar zu machen.

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Klein- und Mittelbetriebe aus Österreich und dem angrenzenden Ausland sowie kommunale Anwender (Hersteller, Händler, Dienstleister, Gewerbebetriebe, Fuhrparkverantwortliche, Flottenbetreiber, Komponentenzulieferer und Elektrizitätsanlagenlieferanten, IT Firmen, etc).

Programmschwerpunkte:

Erfahrungen, Fallbeispiele, Rollout, Handlungsmaßnahmen, Strategien, Produkte, Rechtsfragen, Infrastruktur, Kommunen, Unternehmen, Technik, Transport, Logistik, Werkstätten sowie Tourismus.

Wann: 1. und 2. Februar 2017

Wo: Austria Trend Hotel „Park Royal Palace“, 1140 Wien

Wieviel: Tagungsgebühr 200 Euro für Mitglieder der WKÖ, sonst 300 Euro und das Tagesticket 160 Euro (jeweils zzgl. MWSt). 

Details zum Programm und Online-Anmeldung unter http://www.elmotion.at/ 

Die Träger der EL-MOTION 2017, die WKÖ, die Bundesministerien BMLFUW, BMVIT und BMWFW, der Klima- und Energiefonds und der Österreichische Städtebund freuen sich auf Ihr Kommen.(PWK809/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Auszeichnung für Kundenmagazin der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

AUSSENWIRTSCHAFTmagazine bei größtem europäischem Wettbewerb für Unternehmenskommunikation mit Silbermedaille ausgezeichnet. mehr

  • Archiv 2016

Weltweit erfolgreich: ILF Consulting Engineers gewinnt Exportpreis der Kategorie Information und Consulting

ILF-Gruppe überzeugt durch interdisziplinäre Ingenieur-, Beratungs- und Projektmanagementleistungen für komplexe Industrie- und Infrastrukturprojekte mehr

  • Archiv 2016

Wirtschaftsparlament: Anträge des ÖWB und SWV

ÖWB pocht auf Arbeitszeitflexibilisierung, Entbürokratisierung und Entlastung – SWV fordert Investitionsanreize und Erleichterungen im Verwaltungsstrafrecht mehr