th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Österreichisches Parlament öffnet seine Türen für Berufsweltmeister

WorldSkills-Teilnehmer von Bundesratspräsident Kneifl sowie von Vizekanzler Mitterlehner und WKÖ-Vizepräsidentin Rabmer-Koller am „Tag der Lehre“ geehrt.

Als Würdigung für ihre besonderen Leistungen bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2015 in Sao Paulo/Brasilien wurden die Teilnehmer des Team Austria am 20. Oktober 2015 von Bundesratspräsident Gottfried Kneifel ins österreichische Parlament geladen. Heute (21.10.) standen die jungen Fachkräfte beim „Tag der Lehre“ in Wien im Rampenlicht und wurden von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), geehrt.

Bei den Berufsweltmeisterschaften im August 2015 holten die 35 Teilnehmer des Team Austria mit acht Medaillen sowie 16 Exzellenz-Diplomen den ersten Platz für Österreich in der europäischen Nationenwertung. „Unsere Jugend ist das Fundament für die erfolgreiche Zukunft des gesamten Landes. Es ist mir daher eine besondere Freude, diese 35 engagierten jungen Fachkräfte im Parlament empfangen zu dürfen und ihnen damit die Wertschätzung des gesamten Landes zu überbringen“, betonte Bundesratspräsident Kneifel. Auch Renate Scheichelbauer-Schuster, Bundesspartenobfrau Gewerbe & Handwerk der WKÖ, lobte den Einsatz der jungen Teilnehmer: „Mit ihrem Ehrgeiz und ihrem Engagement zeigen die Weltmeisterschafts-Teilnehmer eine echte Vorbildwirkung für alle Fachkräfte in Österreich. Der Auftritt in Brasilien ist damit auch für die Berufsausbildung in der Heimat insgesamt ein starkes Signal.“

Team Austria holte fünf Mal Gold

Das Team Austria musste sich in Brasilien gegen rund 1.150 Teilnehmer aus 59 Ländern durchsetzen und konnte einen beachtlichen Sieg feiern: Die Teilnehmer holten fünf Mal Gold, zwei Mal Silber und einmal Bronze sowie 16 Diplome „Medallion for Excellence“. Begleitet wurden die 35 jungen Fachkräfte von 32 Experten aus Österreich, die die Teilnehmer in der jeweiligen Berufsdisziplin unterstützten. Gold holten Philipp Seiberl (Schwerfahrzeugtechniker), Michael Haydn und Alexander Hiesberger (Betonbauer), Manfred Zink (Möbeltischler), Franziska Ehgartner (Restaurant Service) und Marius Joseph Golser (Steinmetz). Silber ging an Marie Theres Mayerhofer (Malerin) sowie Martin Entholzer (Maurer). Mit Bronze im Gepäck kehrte Martin Schwaiger (Metallbauer) zurück nach Österreich. Mit der höchsten Punkteanzahl aller österreichischen Teilnehmer konnte Philipp Seiberl im Beruf Schwerfahrzeugtechnik den Titel „Best of Nation“ erringen. 

Das österreichische Team für WorldSkills 2015 wird von den Wirtschaftskammern Österreichs, dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, dem Bundesministerium für Bildung und Frauen, dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz sowie der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt finanziert. Zusätzlich wird das Projekt von den Firmen Würth Österreich, workwear engelbert strauss und Adelsberger, dem Technologiekonzern 3M, WIFI Österreich und FESTO sowie der Initiative „go international“ unterstützt.

WorldSkills

WorldSkills International ist eine Organisation mit Sitz in den Niederlanden, die alle zwei Jahre die Berufsweltmeisterschaften ausrichtet. Ziel dieser weltweiten Plattform der Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern und neue, innovative Wege der Berufsbildung zu entwickeln. 2015 fanden die 43. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften von 11. bis 16. August in Sao Paulo statt. SkillsAustria koordiniert als nationales Sekretariat innerhalb der Wirtschaftskammerorganisation die Österreichischen Staatsmeisterschaften, die zu den Berufseuropameisterschaften EuroSkills sowie zu WorldSkills qualifizieren und ist für Coaching und die Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben verantwortlich. (PWK789/BS)

Das Team Austria wurde von Bundesratspräsident Gottfried Kneifel ins österreichische Parlament geladen
Das österreichische Team für WorldSkills 2015 mit Bundesratspräsident Gottfried Kneifel und Renate Scheichelbauer-Schuster, Bundesspartenobfrau Gewerbe & Handwerk der WKÖ


Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Gewerbe und Handwerk zum Frauentag: 55 Prozent der Betriebe in weiblicher Hand!

Mit Potentialanalyse den richtigen Beruf entdecken – weibliche Stärken in klassisch männlichen Lehrberufen gefragt mehr

  • Archiv 2016

Leitl: Auf dem Deregulierungspfad bleiben

Wirtschaft begrüßt Vorstoß von BM Rupprechter zur Entbürokratisierung mehr

  • Archiv 2016

UN-Weltklimakonferenz als internationale Bühne für österreichische Green-Tec

25 rot-weiß-rote Unternehmen präsentieren sich in Marrakech  - Österreich ist eines der wichtigsten Ausstellerländer im Rahmen der Klimakonferenz COP22. mehr