th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Schenz: nach wie vor großes Potenzial für österreichische Firmen in China

Konferenz österreichischer Niederlassungsleiter in China „AUSTRIA CONNECT“ in Guangzhou mit über 130 Teilnehmern

„Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in China ändern sich, doch für österreichische Wirtschaft gibt es nach wie vor sehr viel Potential“, betonte Richard Schenz, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), in seiner Eröffnungsrede bei der Veranstaltung „AUSTRIA CONNECT Greater China“, einer Konferenz für Niederlassungsleiter österreichischer Unternehmen in Guangzhou. Die Volksrepublik China ist Österreichs wichtigster Handelspartner in Asien - die Exporte stiegen im 1. Halbjahr 2016 um weitere 6,5%. China will in Zukunft besonders durch mehr Konsum im eigenen Land und mit höherwertigeren Technologien wachsen. „Österreichische Unternehmen bekommen dadurch die Chance, künftig mehr Produktionstechnologien und auch mehr Konsumgüter nach China zu liefern“, so Schenz. 

Geschäftsaussichten in China sind positiv

Über 650 österreichische Firmen haben in China derzeit rund 900 Niederlassungen. Gemäß der letzten Umfrage unter österreichischen Investoren in China beurteilen rund 82% von ihnen die Geschäftsaussichten für die nächsten Monate als positiv. „In China wird es künftig auch durch die „Seidenstraßeninitiative“ noch mehr Möglichkeiten für österreichische Firmen geben, etwa durch Kooperationen mit chinesischen Firmen auf Drittmärkten. Mehr Wissenschafts- und Technologiekooperationen und Austauschprogramme sollten ebenfalls für mehr Verständnis untereinander sorgen“, so Franz Rössler, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Hongkong. 

Gastgeber der AUSTRIA CONNECT Konferenz (20.-22. Oktober) sind die AußenwirtschaftsCenter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA in China und Taiwan. Über 130 Teilnehmer nutzen das Konferenzprogramm, um sich über neueste Entwicklungen im Chinageschäft zu informieren und untereinander Erfahrungen auszutauschen. (PWK785/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Neuer Teilnehmer-Rekord beim bundesweiten Bau-Lehrlings-Casting

Erstmals wurde beim Bau-Lehrlings-Casting die 500 Teilnehmer-Marke geknackt - Die Besten werden so rasch wie möglich an regionale Baufirmen vermittelt mehr

  • Archiv 2016

JW-Rohrmair-Lewis ad Pensionsgipfel: “Statt Reform-Turbo nur ein Reform-Blindgänger“

Pensionsproblematik wird heute auf die lange Bank geschoben - JW fordert dringend notwendige und nachhaltige Pensionsreform – jetzt erst recht! mehr

  • Archiv 2016

Bundes-Fahrprüfertag und Fahrlehrertag ist größtes Führerschein-Expertenevent

Hohe Ausbildungsqualität erhöht Verkehrssicherheit und fördert Image des Fahrlehrer-Berufs mehr