th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Neue Broschüre für professionellen Umgang mit kartellrechtlichen Regeln

Bundeswettbewerbsbehörde und WKÖ stellen Erstinformation zur Identifizierung und Minimierung von kartellrechtlichen Risiken zur Verfügung.

Anlässlich des XIV. Wettbewerbssymposiums im Haus der Wirtschaft, veröffentlicht die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gemeinsam mit der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) eine Informationsbroschüre "Kartellrecht und Compliance" zum richtigen Umgang mit dem Kartellrecht im Geschäftsverkehr.

Die Broschüre dient der Erstinformation und beschäftigt sich mit der Identifizierung und Minimierung von kartellrechtlichen Risiken. Neben der Darstellung der Implementierung eines effizienten Compliance-Management-Systems, gibt die Broschüre einen Überblick über die wesentlichen kartellrechtlichen Risikobereiche wie etwa horizontale Kartelle, vertikale Preisbindungen und Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung.

Darüber hinaus werden weitere Sachverhalte beispielsweise das richtige Verhalten von Mitarbeitern bei Hausdurchsuchungen durch die BWB, dem Umgang mit Auskunftsverlangen sowie dem Fusionskontrollverfahren beleuchtet.

Abgerundet wird die Broschüre mit Hinweisen zu den Rechtsfolgen kartellrechtlicher Verstöße sowie Maßnahmenempfehlungen zur Reduktion von potentiellen Risiken. (PWK783/BS)

Theodor Thanner (BWB) und WKÖ-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser präsentieren die neue Broschüre
Theodor Thanner (BWB) und WKÖ-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser präsentieren die neue Broschüre

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

JW-Pitching Days: Letzter Aufruf für New York City

Junge Wirtschaft bringt zehn ausgewählte Start-ups zu internationalen Investoren in die Top-Destination New York - Bewerbungsfrist endet am 10. Juni mehr

  • Archiv 2016

Wirtschaftsparlament: Fraktionserklärungen der FW und des SWV

FW-Krenn: Sozialpartnerschaft hat sich überlebt - SWV-Matznetter: Arbeitszeitverkürzung findet bereits statt mehr

  • Archiv 2016

Leitl: „Wir müssen der Jugend Lebensperspektiven geben“

Internationales Meeting zu Entrepreneurial Skills Pass in Wien: Jugendlichen soll mit fundiertem wirtschaftlichen Wissen Einstig in die Berufswelt erleichtert werden. mehr