th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Konstruktiver Austausch in der ersten KV-Verhandlungsrunde des Fachverbands Bergbau-Stahl

Resümee der ersten Verhandlung: Zielorientierte Gespräche mit Schwerpunkt auf die schwierige wirtschaftliche Situation

Im Rahmen der diesjährigen Kollektivvertragsverhandlungen fand gestern, Montag, die erste Verhandlungsrunde der Gewerkschaften mit dem Fachverband Bergbau-Stahl in der Wirtschaftskammer Österreich in Wien statt. Das Gesprächsklima war vom konstruktiven Austausch über die wirtschaftliche Lage der Bergbau- und Stahlindustrie geprägt.  

Der Verhandlungsleiter Christian Treml, Geschäftsführer der VA Erzberg GmbH, legte in einer ausführlichen Präsentation die aktuell schwierige Situation des Sektors anhand von aktuellem Zahlenmaterial dar. Treml: „Ich habe Sorge um den gesicherten Bestand der Stahl- und Bergbaubetriebe in Österreich.“ 

Schwierige wirtschaftsliche Rahmenbedingungen 

Treml verweist auf die rückläufige Nachfrage aus den nachgelagerten Sektoren und den wichtigsten Exportmärkten. „Besonders die gedämpfte Konjunktur und der hohe Margendruck durch die weltweiten Überkapazitäten setzen unserer Branche zu“, zeigt sich Treml besorgt. Der Statistik Austria zu Folge verringerte sich die abgesetzte Produktion im ersten Halbjahr dieses Jahres um 1,6% gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres, die Auftragseingänge sanken gar um 4,2%. Der rückläufige Großhandelspreis-Index bestätigt den Druck auf die Marktpreise durch weltweite Mitbewerber. 

Nach der heutigen konstruktiven Verhandlungsrunde kamen die KV-Partner überein, die Gespräche planmäßig am 30. Oktober 2015 fortzusetzen. (PWK759/us)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Neuer Teilnehmer-Rekord beim bundesweiten Bau-Lehrlings-Casting

Erstmals wurde beim Bau-Lehrlings-Casting die 500 Teilnehmer-Marke geknackt - Die Besten werden so rasch wie möglich an regionale Baufirmen vermittelt mehr

  • Archiv 2016

JW-Rohrmair-Lewis ad Pensionen: „Klientel-Scheuklappen endlich ablegen”

Junge Generation darf in der Pensionsdebatte nicht vergessen werden – JW fordert echte Pensionsreform inklusive Nachhaltigkeitsautomatismus mehr

  • Archiv 2016

Leitl: Europa braucht ein starkes und pro-europäisches Italien

Österreichs Wirtschaft hofft, dass Phase der politischen Unsicherheit in Italien rasch überwunden wird mehr