th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Erste KV-Verhandlungsrunde des FV NE-Metallindustrie: Ergebnisorientierter Auftakt

Resümee der ersten Runde: Konstruktive Gespräche trotz schwierigerRahmenbedingungen

In der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) begannen heute, 12. Oktober 2015, die Kollektivverhandlungsgespräche des Fachverbandes Nichteisen-Metallindustrie mit den Arbeitnehmervertretern der Gewerkschaft. „Es war ein strukturiertes und zielgerichtetes Gespräch in gutem Klima. Wir haben die derzeitigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unserer Branche dargelegt", erklärte der Verhandlungsleiter des Fachverbandes NE-Metallindustrie Alfred Hintringer.

Eingeschränkte Handlungsspielräume

Hintringer weist in der ersten Runde der Verhandlungen auf die unsichere Marktsituation der NE-Metallindustrie hin. Die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Sektors der NE-Metallindustrie 2015 sind weiterhin geprägt von einer abflachenden Konjunktur und wenig positiven Wachstumsprognosen. Die Unternehmen des Fachverbandes NE-Metallindustrie stehen aufgrund der hohen Exportabhängigkeit und der rückläufigen Auftragsentwicklung unter starkem Kostendruck. Des Weiteren ist ein Zurückgehen der Erlöse in der zweiten Jahreshälfte zu erwarten. "Es ist offensichtlich, dass die Handlungsspielräume der Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb stehen, stark einschränkt sind", so der Verhandlungsleiter. Die wenig positiven Wachstumsprognosen der Branche erschweren die Verhandlungen dieses Jahr daher.

In einer ergebnisorientierten Verhandlungsrunde wurden die gegenseitigen Standpunkte ausgetauscht und die Basis für weitere konstruktive Gespräche gelegt. Die Gespräche werden am vereinbarten zweiten Verhandlungstermin - Montag, 2.11.2015 - fortgeführt. (PWK758/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

USA: Trans-Pazifisches Partnerschaftsabkommen im Ziel

„Made in Austria“ wird im Pazifikraum vermehrt auf „Made in USA“ treffen. mehr

  • Archiv 2015

7. Businessmanagement-Kongress von WIFI und M/O/T School® 27. und 28.11. in Klagenfurt

Lust auf erfolgreiches Führen abseits ausgetretener Pfade – Muster brechen als Erfolgsfaktor mehr

  • Archiv 2015

TELEFIT – das jährliche E-Business und Sicherheits-Update für KMU

Start der E-Business-Roadshow der Wirtschaftskammern Österreichs am 21.9. in Krems/NÖ, 25 weitere Stopps in ganz Österreich - Anmeldung ab sofort auf www.telefit.at mehr