th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Creative Europe-MEDIA Info-Veranstaltung

Creative Europe Desk-MEDIA Austria, FAMA-Fachverband der Film- und Musikwirtschaft und BKA-Sektion II Kunst und Kultur laden zum Info-Nachmittag über Creative Europe-MEDIA

Datum: 21. Oktober 2015, 15:00 - 19:30 Uhr

Ort: Wien, BKA Sektion II: Kunst und Kultur, Concordiaplatz 2, 1010 Wien, Konferenzraum Zimmer 100, 1.Stock

Was bringt die Zukunft in Creative Europe?

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Fördermöglichkeiten und Zukunftspläne in Creative Europe. Hubert Cottogni vom EIF-European Investment Fonds Luxemburg wird die CCS-Facility, ein Finanzierungsinstrument für die Kreativindustrien präsentieren. Ein Teil der Veranstaltung richtet sich an potenzielle AntragstellerInnen und widmet sich praktischen Tipps zur Einreichung.

Programm:

15:00-17:00   Praktischer Teil: MEDIA-Antragstellung Schritt für Schritt

15:00   Registrierung TeilnehmerInnen für den praktischen Teil der Veranstaltung

15:00-17:00   MEDIA-Antragstellung Schritt für Schritt: Esther Krausz/CED Austria-MEDIA


17:00-19:30   Informationsteil: Was bringt die Zukunft in Creative Europe

17:00   Registrierung TeilnehmerInnen für den Informationsteil der Veranstaltung

17:30   Creative Europe-MEDIA in Österreich: Zahlen, Daten, Fakten, Einreichtermine: Esther Krausz/CED AT-MEDIA

18:00   Die CCS Facility: Das Finanzierungsinstrument der EU für die Kreativindustrien ab 2016. Hubert Cottogni/EIF, Michael Hofegger/aws, Prof. Danny Krausz/Obmann FAMA, Barbara Fränzen/BKA-Filmabteilung

19:30   Ausklang bei Getränken & Brötchen

Inhalt:

Im ersten praktischen Teil (15:00-17:00 Uhr) wird die Einreichung einer ProduzentInnen-Förderung von der ersten Registrierung bis zur Endabrechnung durchgespielt. Der Leitfaden birgt wertvolle Tipps und Tricks zur Antragstellung. Dieser Teil richtet sich gezielt an die Personen, die die Einreichung zusammenstellen und bearbeiten (ProduzentInnen, ProduktionsleiterInnen, HerstellungsleiterInnen, ProduktionskoordinatorInnen,...).

Im zweiten Teil (17:00-19:30 Uhr) präsentiert Esther Krausz die neuen Calls von Creative Europe-MEDIA, sowie interessante Zahlen und Daten über MEDIA-geförderte Projekte in Österreich. Hubert Cottogni vom Europäischen Investment Fonds wird über die CCS-Facility, das geplante Finanzierungsinstrument der EU für die Kreativindustrien sprechen. Eine Kredithaftung soll Darlehen an Unternehmen der Kreativbranche günstiger machen. Die Implementierung in Österreich wird von Michael Hofegger/aws, Werner Müller/FAMA und Barbara Fränzen/BKA-Filmabteilung beleuchtet. (PWK751/us)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Hotellerie will Mindeststandards für Online-Vermietungsplattformen nicht nur in Wien

Branchensprecher Fachverbandsobmann Siegfried Egger plädiert für Regelungen auf Bundesebene und in der EU mehr

  • Archiv 2016

Globaler Markt für Personenschutzausrüstung ist 40-Milliarden-US-Dollar-Business

Innovative Austro-Fasern beim weltgrößten Treff der Sicherheitsindustrie NSC in Kalifornien. mehr

  • Archiv 2016

Fashion Supplier Award 2016: Top-Lieferanten des Modehandels ausgezeichnet

Gläserne Sieger-Trophäe für den Top-Lieferanten des Modehandels geht an S. Oliver, Brax und opus landen auf den Plätzen 2 und 3 mehr