th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Pensionskassen: Gute Entwicklung über den Sommer

Der durchschnittliche Veranlagungserfolg der österreichischen Pensionskassen liegt mit Ende des 3. Quartals bei +3,3 Prozent

Nach der ersten Unsicherheit auf Grund der Abstimmung Großbritanniens für den Austritt aus der EU im Juni haben sich die Finanzmärkte wieder normalisiert. Die massiven Turbulenzen an den Börsen sind fürs Erste überwunden; der Schock scheint verdaut zu sein. 

Konjunktur

Der deutsche Ifo-Geschäftsklimaindex ist im September deutlich angestiegen - die deutsche Wirtschaft blickt optimistisch nach vorne. Nach der Herbstprognose der führenden deutschen Wirtschaftsinstitute von Ende September wurde die Erwartung für das Wirtschaftswachstum im Gesamtjahr 2016 von 1,6 auf 1,9 Prozent angehoben. Das WIFO erwartet für Österreich in seiner Konjunktur-Prognose von Ende September für das Gesamtjahr 2016 ein Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent und damit einen stärkeren Anstieg als in den vergangenen vier Jahren. Für 2017 rechnet das WIFO mit einem Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent.

Performance

„Nach dem sehr volatilen ersten Halbjahr 2016 und dem massiven Einbruch der Finanzmärkte in Folge der Brexit-Abstimmung haben sich die Aktien- und Anleihemärkte über den Sommer wieder positiv entwickelt“, erklärt Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen. Der durchschnittliche Veranlagungserfolg der österreichischen Pensionskassen liegt daher nach Ende des 3. Quartals bei +3,3 Prozent. Mit Ende des 2. Quartals lag dieser wegen dem Einbruch der Finanzmärkte noch bei +0,22 Prozent. 

Märkte

Die Aktienmärkte zeigen sich erholt, die Aktienkurse sind gestiegen. Die unverändert lockere Geldpolitik der EZB hat dazu – neben anderen, durchaus kritischen Effekten - einen Beitrag geleistet. Auch Unternehmensanleihen haben sich positiv entwickelt. Emerging-Markets-Anleihen erzielten sogar zweistellige Zuwachsraten. Insgesamt hat sich die Stimmung an den Finanzmärkten aufgehellt. (PWK749/JR)

Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen
Andreas Zakostelsky, Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Cable Days 2016 – RTR-Feiel: TSM-Verordnung zur Netzneutralität keine Antwort auf Google, Facebook & Co.

Sehr allgemein gehaltene Verordnung zur Nichtdiskriminierung des Datenverkehrs (“Netzneutralität”) macht Einzelfallbeurteilung notwendig - Diskurs um IP-TV und “zero rating” mehr

  • Archiv 2016

Andrzej Wajda gestorben – die Filmbranche trauert

Der berühmte polnische Regisseur erlag im Alter von 90 Jahren einer Lungenerkrankung mehr

  • Archiv 2016