th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Europäische Union muss Kreativwirtschaft als Treiber der Digitalisierung strategisch besser nutzen

creativ wirtschaft austria der WKÖ präsentiert Kreativwirtschaft in der Ständigen Vertretung in Brüssel: Wegbereiter und Treiber der Digitalisierung

„Die Kreativwirtschaft hat wie kaum ein anderer Bereich in den letzten Jahren als Wirtschafts- und Wettbewerbsfaktor innerhalb der Europäischen Union und Österreich an Bedeutung gewonnen. Sie ist Schrittmacher für andere Branchen und gerade was den Fortschritt der Digitalisierung im Wirtschaftsleben betrifft zukunftsweisend“, erklärte Gerin Trautenberger, Vorsitzender der creativ wirtschaft austria (cwa) der  Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), bei der Veranstaltung "Bridging the Gap to the Digital Future" der creativ wirtschaft austria und des EU-Büros der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)  gestern Abend in Brüssel. Mit ihren Erfahrungen ist die Kreativwirtschaft Wegbereiter und Treiber der Digitalisierung, Stichwort „Industrie 4.0“. Kreativunternehmen helfen der öffentlichen Hand bei der Entwicklung von neuen, kundenorientierten Services im digitalen Bereich. „Den Einsatz dieser Erfahrungen und Möglichkeiten sollte die Europäische Kommission in ihrer Digitalen Strategie besser nutzen und unterstützen“, forderte Trautenberger.

Rascher Breitbandausbau

Ein digitaler Zugang erweitert den unternehmerischen Spielraum und verbessert die Innovationsfähigkeit. Digitalisierung, Innovation und neue Arbeitsmethoden werden in der Kreativwirtschaft entwickelt, erprobt und laufend angewandt. „Ein rascher Breitbandausbau auch in unterversorgten Regionen muss wesentliches Element einer europäischen Digitalen Strategie sein“, betonte Trautenberger. Die Digitale Agenda der Europäischen Kommission muss sich noch mehr für die Kreativwirtschaft einsetzen.  

Vier österreichische Kreativunternehmen präsentierten in der Ständigen Vertretung Österreichs in Brüssel ihre digitalen Geschäftsmodelle:

 
  • AIRBORNE Robotics & AIRBORNE Motion Pictures mischt mit der entwickelten Drohne die Filmproduktion auf -  in der Werbung, im Eventbereich, im Tourismus und ermöglicht Profianwendungen in vielen Bereichen der Industrie.

  • Flimmit ermöglicht Nutzern unter Verwendung neuer Technologien, Filme auch auf den Smartphones jederzeit und überall anzusehen.

  • Dynamic Projection bietet neue Möglichkeiten der Präsentation für Events und Präsentationen im Handel.

  • FoodNotify zeigt, dass rechtliche Vorgaben auch inspirieren können.

Anhand der Beispiele wird deutlich, dass die Kreativwirtschaft Schrittmacher für andere Branchen und gerade was den Fortschritt der Digitalisierung im Wirtschaftsleben betrifft, zukunftsweisend ist, so Trautenberger abschließend.

Die creativ wirtschaft austria der WKÖ nimmt die Interessen der österreichischen Kreativwirtschaft wahr – sowohl national wie auf europäischer Ebene als auch international. Die creativ wirtschaft austria ist Umsetzungspartner von evolve, der Strategie des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) zur Förderung kreativwirtschaftsbasierte Innovationen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Nocker-Schwarzenbacher und Egger begrüßen künftiges Verbot von Paritätsklauseln

Gesetzesentwurf heute im Tourismusausschuss verabschiedet – WKÖ-Branchenvertreter: Entwurf ist richtungsweisender Erfolg und sorgt wieder für faire Wettbewerbsbedingungen mehr

  • Archiv 2015

WKÖ-Buchmüller: „Christkind liegt bisher ganz gut im Rennen, Hoffen auf ein starkes Finale“

Zwischenbilanz: Weihnachtsumsätze im Einzelhandel trotz eines Verkaufstages weniger leicht über dem Vorjahresniveau – Onlinehandel legt zu – Spielwarenhandel Branchensieger mehr

  • Archiv 2015

EU-Agenda muss Wirtschaftsstandort Europa auf die Überholspur bringen

EU-Büro der Wirtschaftskammer präsentiert Arbeitsschwerpunkte mehr