th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WIFI Unternehmerservice: Zukunftsmarkt Best Ager

Potenziale für Unternehmen aus dem Bereich Gewerbe und Handwerk im Zukunftsmarkt Best Ager in einer neuen WIFI-Broschüre

Empfehlungen und Innovationspotentiale für den Wachstumsmarkt „Best Ager“ gibt es in der Broschüre „Zukunftsmarkt Best Ager - Trends & Handlungsmöglichkeiten für Ihr Unternehmen“ des WIFI Unternehmerservice. Die Broschüre kann kostenlos bestellt und abgerufen werden.  

Prognosen zufolge werden im Jahr 2030 bereits 44 Prozent der österreichischen Bevölkerung über 50 Jahre alt und 2,2 Millionen werden älter als 65 Jahre sein.„Die Anforderungen dieses ‚Silbernen Marktes der Best Ager‘ verändert Märkte. Eine Tatsache, die auch neue Chancen entfacht“, so Michael Landertshammer, Leiter des WIFI Österreich. Das eigene Zuhause als Lebensmittelpunkt dieser Generation bietet enormes Innovationspotential für Unternehmen aus der Branche Gewerbe und Handwerk. Die Mehrheit der 50- bis 70-jährigen ist bereit, für Anschaffungen rund um Haus oder Wohnung mehr Geld auszugeben, wenn sie dafür qualitativ höherwertige Produkte und bessere Beratung erhält. Landertshammer: „So spielen Best Ager auf dem Wohn- und Einrichtungsmarkt eine immer größere Rolle. Gerade kleine Unternehmen und da vor allem aus dem Bereich Gewerbe und Handwerk können hier enorme Potentiale nutzen.“ 

Mehr Lebensqualität und selbständige Lebensführung 

Unabhängigkeit hat oberste Priorität. Um im Alter selbständig leben zu können, ist die optimale Anpassung der Wohnungseinrichtung wichtig. Das berührt Themen wie Küche, Bad und Schlafzimmer. Es beginnt bei barrierefreien Wegen, bequemen Durchgängen und rutsch-hemmenden Oberflächen und geht bis zu besonderen Komfort-Duschkabinen mit Sitzgelegenheit, Massagedüsen und Saunafunktion. Das Internet ist bereits für viele Best Ager die erste Informationsquelle. Erst dann kommt das Gespräch. Die Informationssuche läuft somit zweistufig. Best Ager sind wissbegierig und wollen sich umfassend informieren. Sich Zeit für Informationsgespräche zu nehmen, ist eine wichtige Voraussetzung für neue Chancen. In der Beratung selbst genießen ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim „Silbernen Markt“ ein höheres Maß an Vertrauen. Landertshammer: „Wer als Unternehmer rechtzeitig erkennt, welche Wünsche und Ansprüche diese Kundengruppe hat, kann sich über besonders treue und kaufkräftige Kunden freuen“. 

Die kostenlose Broschüre wurde vom WIFI Unternehmerservice gemeinsam mit der Abteilung für Wirtschaftspolitik der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und mit redaktioneller Unterstützung des Zukunftsinstituts herausgegeben.  

Service

Telefonische Bestellungen unter +0043 (0)590 900-4522.  

Das WIFI Unternehmerservice

ist ein Team des WIFI der Wirtschaftskammer Österreich. Es bereitet neue Themen auf, die für Unternehmen in Zukunft wichtig werden. Zu aktuellen Themen werden Veranstaltungen und Publikationen angeboten. Im Mittelpunkt steht das Entwickeln und Koordinieren von geförderten Beratungsprogrammen mit Kofinanzierungspartnern.

Kleine und mittlere Unternehmen finden unter www.unternehmerservice.at Information, Beratung und Unterstützung, Online-Services und Veranstaltungen zum Themenkreis „Unternehmensführung, Finanzierung und Förderungen“. (PWK707/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Pensionskassen fordern Einbeziehung in die Pensionskommission

Die Pensionskommission wird aktuell umbesetzt - die österreichischen Pensionskassen fordern aus diesem Anlass, Experten für die ergänzende Altersvorsorge zur Mitarbeit einzuladen mehr

  • Archiv 2015

Transporteure fordern temporäre Aufhebung der Lenk- und Ruhezeitenbestimmungen und Fahrverbote

Fachverbandsobmann Danninger: „Außergewöhnliche Flüchtlingssituation erfordert rasche Maßnahmen“ mehr

  • Archiv 2016

Wissensbasierte Dienstleister waren auch 2015 Konjunkturmotor in Österreich

Konjunkturerhebung für den Informations-, Kommunikations- und Consultingsektor in Österreich: 5,9 % Umsatzwachstum im Jahr 2015 – Bodenstein: „Damit sind wir Spitze“ mehr