th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fit für EuroSkills 2016: Zweites Teamtraining in Linz

Österreichisches Team bekommt letzten Schliff vor den Berufseuropameisterschaften in Göteborg/Schweden.

Anfang Dezember werden 35 Teilnehmer für Österreich bei den Berufseuropameisterschaften EuroSkills in Göteborg/Schweden an den Start gehen. Um dafür bestmöglich vorbereitet zu sein, fand von 21. bis 22. September in der oberösterreichischen Landeshauptstadt das zweite EuroSkills-Teamseminar statt. „Grundvoraussetzung, um bei den Europameisterschaften – wo mehr als 500 Teilnehmer aus 28 Nationen in 35 Berufen gegeneinander antreten - erfolgreich zu sein, ist eine intensive Vorbereitung“, so Johannes Fraiss, der offizielle Delegierte von SkillsAustria. Aus diesem Grund werden die Teilnehmer vor und während dem Wettbewerb von 29 Experten aus Österreich individuell gecoacht. Neben dem fachlichen Können sind bei EuroSkills aber auch Disziplin, Teamgeist und Durchhaltevermögen gefragt. Beim Teamseminar in Linz standen mentale Trainings sowie Teambuilding am Programm, um die Teilnehmer sowohl körperlich als auch geistig zu stärken.

Offizieller Empfang der Teilnehmer

Im Rahmen des zweiten Teamtreffens wurden die Teilnehmer von Rudolf Trauner, Präsident der Wirtschaftskammer Oberösterreich, offiziell empfangen. „Die erfolgreiche Teilnahme Österreichs bei den vergangenen Berufseuropameisterschaften zeigt, wie gut die duale Ausbildung in unserem Land ist. Daher freut es mich besonders, dass Oberösterreich mit 13 Teilnehmern in diesem Jahr wieder stark vertreten ist“, zeigte sich Trauner stolz. Seit den ersten EuroSkills im Jahr 2008 konnten die österreichischen Teilnehmer bereits 76 Medaillen nach Hause holen. Das österreichische Team für EuroSkills 2016 wird von den Wirtschaftskammern Österreichs (WKÖ), dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, dem Bundesministerium für Bildung sowie dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz finanziert.

EuroSkills

Nach dem Vorbild der internationalen Berufsweltmeisterschaften WorldSkills fanden im Jahr 2008 erstmals die Berufseuropameisterschaften EuroSkills statt. Ziel der europäischen Plattform der Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern und somit den Wirtschaftsstandort Europa insgesamt zu stärken. EuroSkills 2016 finden heuer von 30. November bis 4. Dezember in Schweden (Göteborg) statt. Die Teilnehmer stellen dabei ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in konkreten Arbeitssituationen in ihrem Fachbereich unter Beweis. Bei den letzten EuroSkills 2014 in Frankreich (Lille) konnte Österreich mit insgesamt 19 Medaillen den Europameistertitel erringen.

 

SkillsAustria koordiniert als Zentrum für Berufswettbewerbe innerhalb der WKO die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe, deren Sieger Österreich bei EuroSkills und WorldSkills vertreten. Darüber hinaus ist SkillsAustria für die Öffentlichkeitsarbeit, Vorbereitung und die Entsendung des Team Austria zu den internationalen Berufswettbewerben verantwortlich. (PWK681/BS)

35 Teilnehmer werden für Österreich bei den Berufseuropameisterschaften EuroSkills in Göteborg/Schweden an den Start gehen (Foto: WKÖ/EuroSkills)
35 Teilnehmer werden für Österreich bei den Berufseuropameisterschaften EuroSkills in Göteborg/Schweden an den Start gehen (Foto: WKÖ/EuroSkills)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

JW: Neue Destination 2017 - Austrian Pitching Days bringen Startups in die Schweiz

Fortsetzung des Erfolgsformates findet am 18./19. Jänner 2017 statt. Heimische Health-Tech-Startups pitchen vor Top-Investoren in Zürich - Anmeldungen bis 20. Dezember möglich mehr

  • Archiv 2016

Wirtschaftsparlament: Anträge der FW und der Grünen Wirtschaft

FW fordert Klarheit bei Registrierkassen – Grüne Wirtschaft für CO2-Steuer. Leitl dankt scheidendem grünen Bundesprecher Plass für langjährige Zusammenarbeit mehr