th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Parkettindustrie: Der interaktive Bauteilkatalog – dataholz.com – um neues Kapitel ergänzt

Der Bauteilkatalog dataholz.com – online seit 2004 – wurde nun um das Kapitel „Holzfußböden und Parkett“ ergänzt. Im interaktiven Katalog sind bauphysikalische und ökologische Daten für Baustoffe, Bauteile, Bauteilanschlüsse und nunmehr auch Fußböden gelistet. Alle Daten sind von akkreditierten Prüfanstalten geprüft, berechnet oder beurteilt und dienen als Nachweise für Behörden. „Für Planer, Architekten und Ausführende bedeutet dies eine große Kosten- und Zeitersparnis – die erforderlichen bauphysikalischen Nachweise sind nun auf Knopfdruck verfügbar“, freut sich Christoph Bawart, Sprecher der Parkettindustrie.

Datenblätter dienen als Nachweise für Behörden

Der umfassende Bauteilkatalog ist nun um die neue Baustoffgruppe „Holzfußböden und Parkett“ ergänzt. Alle aufgenommenen Produkte sind mit einer Kurzbeschreibung und einem ausführlichen Datenblatt hinterlegt, welches detaillierte Angaben, beispielsweise zu den technischen Regelwerken, Einsatzbereichen, Sortierungen, brandschutztechnischen Eigenschaften, ökologische Daten etc. der jeweiligen Produkte, aufweist.  

Die Datenblätter von dataholz.com dienen als Nachweise für Behörden, welche durch einen gesonderten Online-Zugang jederzeit in die hinterlegten bauphysikalischen Beurteilungen, Bewertungen bzw. Klassifizierungen Einsicht nehmen können. 

Derzeit stehen in dataholz.com rund 220 Grundbauteile und 1850 Bauteilvarianten zur Verfügung. Diese werden laufend aktualisiert und ergänzt. Die Plattform verzeichnete inzwischen rund 1,4 Mio. Seitenzugriffe von weltweit 195.000 Besuchern. Die europaweite Anerkennung der Holzbaukonstruktionen ist ebenfalls gesichert, da die Nachweise den geltenden EN-Normen entsprechen. Der Online-Bauteilkatalog wird in vier Sprachen angeboten: deutsch, englisch, italienisch und spanisch.  

„Dieses Werkzeug ist in den letzten Jahren für Architekten, Planer und Holzbauer unentbehrlich geworden“, ist Bawart überzeugt. (PWK680/US)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Arzneimittelausgaben: Pharmawirtschaft bietet konstruktiven Lösungsvorschlag

Fachverband der Chemischen Industrie fordert, vorhandene Einsparungspotentiale bei den Krankenkassen  zu nutzen mehr

  • Archiv 2015

EU-Agenda muss Wirtschaftsstandort Europa auf die Überholspur bringen

EU-Büro der Wirtschaftskammer präsentiert Arbeitsschwerpunkte mehr

  • Presse Archiv

Roth warnt vor populistischer Schwarzmalerei mit CETA und TTIP

Exportnation Österreich braucht Versachlichung der politischen Auseinandersetzung beim Thema Freihandel mehr