th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Zypern: griechisch-türkisch-zypriotisches Wirtschaftstreffen in der WKÖ

WKÖ-Präsident Leitl: Die Wirtschaft baut dort Brücken, wo die Politik stockt, sie verbindet Menschen und überwindet Grenzen.

Im Haus der Wirtschaft in Wien kam es heute auf Initiative der Botschafter EU-Mitgliedsstaaten in Zypern sowie des Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), Christoph Leitl, zu einem griechisch-türkisch-zypriotisches Wirtschaftstreffen. WKÖ-Präsident Leitl analysierte gemeinsam mit Phidias Pilides (Präsident der Zyprischen Handels- und Industriekammer) und Fikri Toros (Präsident der Türkisch Zypriotischen Handelskammer) die wirtschaftliche Entwicklung beider Teile Zyperns, Möglichkeiten einer intensiveren Kooperation sowie Chancen für österreichische Unternehmen in beiden Inselteilen. „Das heutige Treffen ist ein Beleg dafür, dass die Wirtschaft dort Brücken bauen kann, wo die Politik nicht weiterkommt. Wirtschaft verbindet Menschen und überwindet Grenzen“, so WKÖ-Präsident Leitl.  

Das Außenhandelsvolumen zwischen Österreich und Zypern betrug im Jahr 2014 rund 110 Millionen Euro. Davon entfielen 83 Millionen Euro auf österreichische Exporte nach Zypern und 27 Millionen Euro auf Importe aus Zypern. Gute Chancen für österreichische Unternehmen sehen die beiden zypriotischen Kammerpräsidenten etwa bei Projekten und Kooperationen in den Bereichen erneuerbare Energien oder im Infrastrukturausbau. 

Ziel der europaweiten Besuche der zypriotischen Handelskammerpräsidenten ist die Bewerbung gemeinsamer Initiativen, die darauf abzielen die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden zyprischen Gemeinschaften zu verbessern, Vertrauen für zukünftige Partnerschaften aufzubauen und auch Werbung für potenzielle Investoren für beide Teile Zyperns zu machen. Anfang November wird Bundespräsident Heinz Fischer gemeinsam mit einer österreichischen Wirtschaftsdelegation Zypern besuchen. (PWK678/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

WKÖ: Relevanz von Wirtschafts- und Industriespionage nimmt zu

Mehr als drei Viertel der Unternehmen mit erheblichen Folgeschäden – Faktor Mitarbeiter trägt zur Unternehmenssicherheit bei mehr

  • Archiv 2015

Fachverband Finanzdienstleister: Ombudsmann Wally warnt vor unseriösen ausländischen Internetanbietern

Obmann Göltl: „Über Finanzdienstleister mit Gütesiegel liegen keine Beschwerden vor“ mehr

  • Archiv 2016

USA: Anhaltender Windenergie-Boom

Attraktiver Markt für österreichische Windenergie-Innovationen – Vorarlberger Firma Bachmann ist Marktführer bei Steuerungen von Windenergieanlagen. mehr