th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

USA: Österreichische Eisenbahninnovationen sind am US-Markt gefragt

Wirtschaftsdelegierter Thaler: Drohnen werden im Eisenbahnsektor zunehmend als wichtiges Instrument zur Erhöhung der Sicherheit gesehen

Bei der jährlichen Eisenbahnmesse AREMA Expo & Conference der American Railway Engineering and Maintenance-of-way Association vom 26. bis 28. August in Orlando/Florida waren österreichische Unternehmen stark vertreten. Rudolf Thaler, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Los Angeles: „Beim Rundgang zeigt sich, dass Sicherheit in der Eisenbahnbranche derzeit oberste Priorität hat. Der Trend in Richtung Digitalisierung und Industrial Internet of Things setzt sich fort und bei vernetzten Lokomotiven und Schienensystemen kommt dem Schutz vor Manipulation durch Hacker eine zentrale Bedeutung zu. Große Investitionen zur Modernisierung der Eisenbahninfrastruktur stehen an und das ergibt gute Chancen für österreichische Anbieter.“ So fließen beispielsweise Milliardenbeträge in den North East Corridor mit dem Ausbau der Penn Station in New York City sowie der Untertunnelung des Hudson River.“  

Auf der Messe zeigten etliche österreichische Unternehmen Flagge: etwa auch die Firma Getzner, Spezialist für Vibrationsschutz, oder die Firma Rhomberg Sersa mit ihren Gleismesssystemen. Auf großes Interesse stieß auch eine neuartige Verankerungslösung defekter Schrauben, die die Lebensdauer von intakten Schwellen um fünf bis zehn Jahre verlängert. Frauscher Sensor Technology ist Technologieführer für Raddetektoren und Achszähler. Letztere geben mit ihren Sensoren nach Passieren des Zuges die Strecke frei. Der Weltmarktführer bei Bahnsystemen war mit seinem US-Unternehmen voestalpine Nortrak prominent vertreten. Der Weltmarktführer für Gleisbaumaschinen Plasser & Theurer war als AREMA-Sponsor omnipräsent.

Drohnen sind als neues Tool gefragt

Riegl stellte sein mobiles, Laser basiertes Vermessungssystem (LIDAR) vor, das ein wertvolles Tool für das Monitoring des landesweiten Streckensystems ist. Damit können Oberleitungen, Masten und Schienenkörper millimetergenau vermessen werden. Plasser & Theurer verwendet das System für die hochgenaue Vermessung von Lichtraumprofilen. Auf großes Interesse stieß der RiCopter. Riegl ist der weltweit einzige Anbieter voll integrierter LIDAR UAV (Unmanned Aerial Vehicle) für Vermessungszwecke und einer der Technologieführer in diesem Segment. Der innovative RiCopter vermisst millimetergenau und kann eine halbe Stunde in der Luft bleiben. Das niederösterreichische Unternehmen  sieht im amerikanischen Markt ein großes Potential für Vermessungsdrohnen und treibt dementsprechend die Entwicklung zum Einsatz im Eisenbahnsektor voran. Thaler: „Drohnen werden im Eisenbahnsektor zunehmend als wichtiges Instrument zur Erhöhung der Sicherheit gesehen und entwickeln sich zum attraktiven Segment.“

2015 erzielten die großen US-amerikanischen Eisenbahngesellschaften (Class I) Rekordergebnisse und tätigten Rekordinvestitionen in die Infrastruktur. Im ersten Halbjahr 2016 hat die amerikanische Eisenbahn jedoch an Fahrt verloren: Das nordamerikanische Frachtaufkommen ist um 7,1 Prozent zurückgegangen. Vor allem der Transport von Kohle und Erdöl sind stark rückläufig. (PWK618/BS)

AREMA 2016: Riegl RiCopter
AREMA 2016: Riegl RiCopter


AREMA 2016 in Orlando FL
AREMA 2016 in Orlando FL


Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Spritsparendes Fahren und Fuhrparkumstellung fördern den Klimaschutz und Energieeffizienz

Elektromobilität und Automatisiertes Fahren sind kommende Ausbildungsschwerpunkte mehr

  • Archiv 2016

Big Apple im Start-up-Fokus: Pitching Days von 5. bis 9. September in New York

Pitching Days öffnen diesmal die Tür für Start-ups zum großen US-Markt -  Bewerbungsfrist für einen der zehn Startplätze läuft bis 10. Juni 2016 mehr

  • Archiv 2016

„Alter, check’s!“: Jugendschutz durch Alterscheck in Österreichs Trafiken

Gemeinsame Jugendschutzkampagne des Bundesgremiums der Tabaktrafikanten in der Wirtschaftskammer Österreich und der Monopolverwaltung GmbH mehr