th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Leitl begrüßt Vorstoß von Bundeskanzler Kern zur Verbesserung des Investitionsklimas

Investitionsschwäche bekämpfen, um Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu stärken

WKÖ-Präsident Christoph Leitl begrüßt, dass Bundeskanzler Christian Kern das Investitionsklima in Österreich verbessern und eine degressive Abschreibung einführen will. „Die anhaltende Investitionsschwäche wird zu einer immer größeren Bedrohung für die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft. Hier gilt es rasch gegenzusteuern, den Betrieben Investitionstätigkeit zu erleichtern und damit Wachstum und Beschäftigung zu stützen“, betont der WKÖ-Präsident und verweist auf die zahlreichen Expertenaussagen in diese Richtung, zuletzt etwa Bernhard Felderer, Präsident des Fiskalrats.

„Wir freuen uns, wenn aus der Wirtschaftsforderung nach Investitionsanreizen nun eine Kern-Forderung im Sinne des heimischen Wirtschaftsstandortes wird“, so Leitl.

Beteiligungsfreibetrag für private Investoren

Erst vor kurzem erging ein gemeinsames, fraktionsübergreifendes Schreiben des WKÖ-Präsidiums an die Bundesregierung mit dem dringenden Appell, Anreize für Investitionen zu schaffen. Darin fordert der WKÖ-Präsident gemeinsam mit seinen Vizepräsidenten Christoph Matznetter und Matthias Krenn die Einführung einer vorzeitigen Abschreibung für Abnutzung, die Einführung eines Beteiligungsfreibetrages für private Investoren in Höhe von 100.000 Euro sowie die stärkere Nutzung der Finanzierungsinstrumente der Europäischen Investitionsbank. (PWK514/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Versicherungsmakler fordern von der Politik: „Gleiches Recht für alle!“

Richtlinie über den Versicherungsvertrieb (IDD) darf Onlinevertrieb oder Banken nicht bevorzugen mehr

  • Archiv 2016

USA: Am Weg zu Vollbeschäftigung und größerem Budgetdefizit

Wirtschaftsdelegierter Thaler: Österreichische Unternehmen, die in den USA präsent sind, verfolgen mit großem Interesse den amerikanischen Wahlkampf mehr

  • Archiv 2015

Leitl zu Weltwirtschaftsleadern der G20-Länder: „Die Welt muss jetzt zusammenstehen“

WKÖ- und GCP-Präsident Leitl: “Aufgabe der Wirtschaft ist es, gemeinsam mit der Politik Konflikte zu lösen” mehr