th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Große Goldene Ehrenmedaille der WKÖ an Bundespräsident Fischer

WKÖ-Präsident Leitl dankt Bundespräsident Fischer für seinen Einsatz und für die Verdienste um die österreichische Wirtschaft.

Anlässlich des österreichischen Exporttages 2016 verlieh Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die „Große Goldene Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Österreich“ an den österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer. Bei einer feierlichen Zeremonie in der Präsidentschaftskanzlei in der Hofburg, unter Beisein aller 70 österreichischen Wirtschaftsdelegierten, betonte Leitl, dass „Bundespräsident Fischer bei seinen über 60 Auslandsreisen, bei denen wir ihn mit Wirtschaftsdelegationen begleiten durften, immer eine Lanze für die österreichische Wirtschaft gebrochen hat. Präsident Fischer ebnete im Ausland die Wege und öffnete die Türen für Österreichs Unternehmen.“ Insgesamt wurde Bundespräsident Fischer bei seinen Auslandsreisen von 2.600 österreichischen Unternehmensvertretern begleitet. 

Fischer lobt AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Präsident Fischer wies in seiner Dankesrede darauf hin, dass er in seiner zwölfjährigen Amtszeit während der Auslandsbesuche immer wieder festgestellt hatte, wie wichtig die Auslandsorganisation der WKÖ, die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, mit ihren über 100 weltweiten Stützpunkten sei. Er habe, so Fischer, einen äußerst effektiven Apparat kennengelernt und die Wirtschaftsdelegierten haben es auch unter schwierigsten Bedingungen geschafft, immer wieder neue Geschäftschancen für österreichische Unternehmen in Auslandsmärkten zu finden. 

Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA selbst feiert heuer ihr 70-jähriges Jubiläum. Das erste AussenwirtschaftsCenter wurde 1946 in Paris eröffnet, danach folgten Prag und Zürich. (PWK456/BS)

v.l.: GS Hochhauser, WKÖ-Präsident Leitl, BP Heinz Fischer, Margit Fischer und Walter Koren, bei der Verleihung der „Großen Goldenen Ehrenmedaille der WKÖ“ an den Bundespräsidenten
v.l.: WKÖ-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser, WKÖ-Präsident Christoph Leitl, Bundespräsident Heinz Fischer, Margit Fischer und Walter Koren, Leiter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, bei der Verleihung der „Großen Goldenen Ehrenmedaille der WKÖ“

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presse Archiv

Leitl: Ausländische Forschungsansiedelungen in Österreich stärken

Anstrengungen auch auf weitere EU-Institutionen ausweiten, die derzeit nach neuen Standorten außerhalb Großbritanniens suchen mehr

  • Archiv 2016

Trafikantenobmann Prirschl fordert Nachbesserungen bei Belegerteilungspflicht

Bundesgremialobmann Prirschl: Tabakwaren und Lotterieprodukte unterliegen ohnehin lückenloser Beschaffungs- und Verkaufsdokumentation mehr

  • Archiv 2016

Handels-Kollektivvertrag: Einigung auf Inflationsrate von 0,8% als Grundlage

Rahmenrechtliche Forderungen ausgetauscht, diese werden nun beraten – Fortsetzung am 2. November 2016 mehr