th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fachverband Finanzdienstleister beschließt Standesregeln für Crowdinvesting-Plattformen

Branchensprecher Pöltner: „Achten Sie auf das neue Gütesiegel für Plattform-Betreiber“

Der Fachverbandsausschuss des Fachverbands Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat ganz aktuell Standes- und Ausübungsregeln für Crowdinvesting-Plattformen beschlossen. Die neuen Standesregeln sind freiwillig, die Plattformen, die sich dazu bekennen, müssen die Regeln jedoch einhalten. Das wird vom Ehrenschiedsgericht des Fachverbands Finanzdienstleister überprüft.  

Paul Pöltner, der Vorsitzende des Fachausschusses der Crowdinvesting-Plattformen, zeigt sich erfreut über diesen Schritt: „Als Vorsitzender des Fachausschusses Crowdinvesting-Plattformen freue ich mich, dass es gelungen ist, im Fachausschuss gemeinsam diese Standesregeln zu formulieren und dass sich alle zehn Fachausschuss-Mitglieder zu den Standesregeln bekennen.  

Was verlangen die Standesregeln?  

Plattform-Betreiber, die sich zu den Standesregeln bekennen, verpflichten sich zur umfangreicheren Informationserteilung gegenüber ihren Investoren, müssen sich regelmäßig weiterbilden und halten stärkere Transparenzregeln ein. 

Das neue Gütesiegel als klares Zeichen  

Nach außen erkennbar ist die Verpflichtung am neuen Gütesiegel für Crowdinvesting-Plattformen. Nur jene Plattform-Betreiber, die eine Verpflichtungserklärung unterfertigt haben, dürfen das Gütesiegel führen.

Welche Plattformen sind dabei?

Bisher haben sich folgende zehn Plattformen verpflichtet:

www.conda.eu, www.dagobertinvest.at, www.dasertragreich.at, www.evercrowd.com, www.finnest.at, www.greenrocket.com, www.homerocket.com, www.regionalfunding.at, www.rendity.com und www.1000x1000.at.  

„Ich lade auch alle anderen Crowdinvesting-Plattform-Betreiber ein, sich dieser Initiative anzuschließen. Interessierte Plattform-Betreiber wenden sich diesbezüglich bitte an den Fachverband Finanzdienstleister unter finanzdienstleister@wko.at.

Allen Anlegern rate ich: Achten Sie auf das neue Gütesiegel!“, so Pöltner. (PWK435/JR)

So sieht es aus, das neue Gütesiegel für Crowdinvesting-Plattformen
So sieht es aus, das neue Gütesiegel für Crowdinvesting-Plattformen

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Wirtschaft in Österreich und Bayern fordert Europäische Energieunion mit gemeinsamer Strompreiszone

Energie-Binnenmarkt in Europa muss endlich Realität werden – Gemeinsames Memorandum WKÖ und BIHK mehr

  • Archiv 2016

WIFI Unternehmerservice: Webinar liefert Antworten auf digitales Kundenverhalten

WIFI-Kurator Raml: Kostenloses Webinar gibt Tipps für Unternehmen, welche Schritte zu setzen sind, um auf veränderte Bedürfnisse der Kunden zu reagieren mehr

  • Archiv 2016