th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Leitl: Wirtschaft gratuliert dem künftigen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen

Wirtschaft zu guter Kooperation bereit  

„Österreichs Wirtschaft gratuliert dem neuen Bundespräsidenten Alexander van der Bellen zu seiner Wahl durch die Österreicherinnen und Österreicher. Die Wahl war insgesamt geprägt von einem großen Frust in breiten Teilen des Landes. Die Wahl zeigt: Die Bürgerinnen und Bürger wollen Veränderungen und eine wirtschaftliche Entwicklung zum Besseren“, kommentiert der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Christoph Leitl, das nunmehr vorliegende Endergebnis der Präsidentschaftswahlen nach Auszählen der Wahlkarten. Entsprechende Maßnahmen müssten nun in Zusammenarbeit von allen Parteien und Institutionen erarbeitet werden.

Leitl bietet dem künftigen Staatsoberhaupt „jede Form von Zusammenarbeit und Unterstützung an, sei es als Sozialpartner im Inland oder über die Außenwirtschafts-Center im Ausland. Österreichs Wirtschaft zählt darauf, dass auch der neue Bundespräsident die Rolle eines Türöffners für Österreichs Betriebe in ausländischen Märkten bei seinen Staatsbesuchen wahrnehmen wird. Zwischen dem Bundespräsidenten und der Wirtschaft besteht traditionell bestes Einvernehmen und eine gute Kooperation – das soll auch in Zukunft fortgesetzt werden.“  (PWK369/RH/SR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Sieger aus Leidenschaft: Standort Österreich baut auf die Top-Betriebe aus Gewerbe und Handwerk

Leitl für Mutmacher – Karmasin: Rahmenbedingungen für Familienbetriebe verbessern - Branche positioniert sich neu und zeigt die Besten der Besten mehr

  • Archiv 2016

WKÖ-Wirtschaftsbarometer: Gezielte Investitionsimpulse dringender denn je!

Unternehmen grundsätzlich optimistischer, aber Unsicherheitsfaktoren weiterhin hoch – Ein Drittel der Betriebe plant zusätzliche Arbeitsplätze   mehr

  • Archiv 2016

Statistiken über den Gender Pay Gap nicht aussagekräftig

WKÖ-Experte Gleißner: Unterschiede in der Erwerbsbeteiligung verzerren Ergebnis - Verdienstchancen von Frauen in Österreich besser als in Italien mehr