th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ausgezeichnet: “Beste Homepage im Handel mit Mode und Freizeitartikeln 2016“

Die Sieger in drei Kategorien wurden gestern, Mittwoch, Abend in Wien präsentiert – Die Unternehmen erhielten Geldpreise in Höhe von je 2.000 Euro

Das Bundesgremium Handel mit Mode und Freizeitartikeln der Wirtschaftskammer Österreich hat heuer bereits zum zweiten Mal die „Beste Homepage im Handel mit Mode und Freizeitartikeln“ prämiert. Die Sieger in drei Kategorien wurden gestern, Mittwoch (18. Mai 2016), Abend in Wien feierlich präsentiert und ausgezeichnet. „Eine gelungene Präsenz im Internet ist heute wichtig, um trotz des steigenden Wettbewerbsdrucks im Handel erfolgreich zu sein“, so Jutta Pemsel, Obfrau des Bundesgremiums Mode und Freizeit in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

 

Drei Kategorien:

 

Die „Beste Homepage“ wurde in drei Kategorien ausgezeichnet:

• bis inklusive 10 Beschäftigte

• über 10 Beschäftigte

• „Newcomer im Web“: Homepages, die nach dem 1. Jänner 2015 online gegangen sind.

 

„Wir freuen uns über die große Zahl an Einreichungen zu unserem Wettbewerb. Es zeigt, dass den Händlerinnen und Händlern der Stellenwert der Onlinekommunikation durchaus bewusst ist“, so Bundesgremial-Obfrau Pemsel. Insgesamt gab es 137 Einreichungen von Händlern aus den Bereichen Textil, Sport, Schuhe und Lederwaren. Die Jury aus Handels-, Mode- und Online-Experten kürte folgende Gewinner:

 

Die Top 10 in der Kategorie „bis 10 Beschäftigte“ in der Reihenfolge der Platzierung:

 

www.schuhmanufaktur.at

www.illenberger.at

www.fuenf-baden.at

www.schneider-moden.at

www.e35shop.com

www.doertekaufmann.com

www.wohlmuther.com

www.zonkeyboot.com

www.cubes.co.at

www.ultrasport.at

 

Der Sieger in der Kategorie „bis 10 Beschäftige“:

 

www.schuhmanufaktur.at : „Diese Website sticht hervor, weil sie die Produkte gekonnt in Szene setzt. Die Bildsprache betont den qualitativen Anspruch, was durch ergänzenden redaktionellen Content noch betont wird. Die Website verzichtet auf Schnick-Schnack und bietet gute Übersichtlichkeit und Usability“, urteilte die Jury.

Schuhmanufaktur Beste Homepage
Der Sieger (links) in der Kategorie „bis 10 Beschäftige“ , Obfrau Jutta Pemsel, Spartenobmann Peter Buchmüller (Foto: David Bohmann)
 

Die Top 10 in der Kategorie „über 10 Beschäftigte“ in der Reihenfolge der Platzierung:

 

www.popp-kretschmer.at

www.sagmeister.at

www.luistrenker.com

www.modehaus-mayer.at

www.modeplan.at

www.springer-vienna.com

www.hiebaum.at

www.picheronline.at

www.kastner-oehler.at

www.altonpremiumstore.com

 

Der Sieger in der Kategorie „über 10 Beschäftige“:

 

www.popp-kretschmer.at : „Dieser Onlineauftritt überrascht mit innovativen interaktiven Elementen. Die hochwertige Präsentation der Produkte und die grafische Umsetzung sind gut gelungen. Bereits die Vorgänger-Version dieser Website hatte die Jury im Jahr 2014 positiv überrascht. Die neue Version überzeugt vollends“, so die Jury-Begründung.

Poppkretschmer Beste Homepage
Obfrau Jutta Pemsel , Der Sieger in der Kategorie „über 10 Beschäftige“ und Handelsspartenobmann Peter Buchmüller (Foto: David Bohmann)
 

Die Top 10 in der Kategorie „Newcomer“ in der Reihenfolge der Platzierung:

 

www.madamekukla.com

www.fishersbest.at

www.kleidermachenleute.at

www.juliaskergeth.com 

www.kochschuerze.at

www.stibor-schuhe.at

www.lady2.at

www.dirndlherz.at

www.hidalgo-sattel.com

www.sigridstoeckl.com

 

Der Sieger in der Kategorie „Newcomer im Web“:

 

www.madamekukla.com : „Diese Website überzeugt durch ein schlüssiges Design-Konzept, bei dem Trends der Online-Kommunikation wie die prominente Platzierung von Video und Sound-Design eine wichtige Rolle spielen. Auch die Einbindung von Social Media-Kanälen und die Suchmaschinenoptimierung sind professionell gelöst“, befand die Jury. (PWK358/JR)

Madamekukla Beste Homepage
Obfrau Jutta Pemsel, die beiden Sieger in der Kategorie „Newcomer im Web“ und Handelsspartensobmann Peter Buchmüller (Foto: David Bohmann)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Statistiken über den Gender Pay Gap nicht aussagekräftig

WKÖ-Experte Gleißner: Unterschiede in der Erwerbsbeteiligung verzerren Ergebnis - Verdienstchancen von Frauen in Österreich besser als in Italien mehr

  • Archiv 2015

ÖGB-Foglar: Wir werden um eine Verteilungsdiskussion nicht herumkommen

Dialog der Sozialpartner mit Arbeitsrechtler Risak, Betriebsrätin Spitz sowie den Unternehmern Schmutzer und Rohrmair-Lewis mehr

  • Archiv 2016

Wirtschaftsparlament: Fraktionserklärungen von Liste Industrie und Wirtschaftsbund

Menz/Liste Industrie: Reformen „jetzt oder nie“ - Wirtschaftsbund-Klacska: Für Arbeitszeitflexibilisierung, gegen neue Steuern mehr