th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ begrüßt Weiterführung der E-Auto-Förderung für Betriebe

Förderprogramm wegen großer Nachfrage wieder ab heute verfügbar – Topf mit 7,5 Mio. Euro gefüllt

Elektromobilität ist eine der Möglichkeiten, erneuerbare Energie im Transportbereich einzusetzen und dabei gleichzeitig Emissionen im Verkehrsbereich zu senken. Unternehmen sind Vorreiter beim Einsatz neuer Technologien und dienen gleichzeitig als Multiplikatoren, wenn sie die Alltagstauglichkeit dieser Fahrzeuge unter Beweis stellen. „Damit sich der betriebliche Einsatz rechnet, sind weitere Förderungen für Unternehmen notwendig“, betont Stephan Schwarzer, Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik in der Wirtschaftskammer Österreich.

 

Das Interesse und Engagement der heimischen Betriebe in Sachen E-Fahrzeuge erwies sich als überraschend hoch: Waren doch die als Jahresbudget im Rahmen von klima:aktiv mobil vorgesehenen Mittel nach dem 1. Quartal 2016 bereits abgerufen. Zurück blieben enttäuschte Unternehmer, die im Vertrauen auf eine Förderung ein E-Auto angeschafft hatten.

 

Die WKÖ hatte aufgezeigt, dass dies demotivierend wirkt – und dieser Kritik der Wirtschaft wird nun Rechnung getragen: Im Rahmen der Umweltförderung im Inland wird ein Förderbudget von 7,5 Mio. Euro ab heute, 18.05.2016, für E-Autos und E-Ladeinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Alle Antragsteller, die zwischenzeitig durch den Rost zu fallen drohten, können nun wieder die Prämie erhalten. „Wir freuen uns über dieses rasche Handeln des Ministeriums. Der durch die im Jänner 2016 in Kraft getretenen steuerlichen Vorteile in Gang gekommene Aufwärtstrend bei den E-Autos wird nun weiter an Fahrt gewinnen“, stellt Schwarzer fest. (PWK357/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

WIFI-SPRACHMANIA: 43 Schüler wollen Sprachmaniacs 2016 werden

Die Landessieger des größten österreichi­schen Fremdsprachenwettbewerbs für AHS-Schüler treten beim großen Finale am 8.4.2016 in der WKÖ in Wien gegeneinander an. mehr

  • Archiv 2016

Zahlungsmittel Bargeld: Braucht es das denn heute überhaupt noch?

Wertpapier-Experte Wolfgang Lechner analysiert für den Fachverband Finanzdienstleister der WKÖ mehr

  • Archiv 2016

Tourismus kritisiert Vorstoß für gesetzliche Herkunftskennzeichnung in der Gastronomie

WKO-Nocker-Schwarzenbacher: Klares Nein zu weiteren bürokratischen Belastungen für heimische Gastronomie und Hotellerie-Betriebe – Gleichbehandlung in allen Bereichen gefordert mehr