th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Parkett – ein Produkt mit Zukunft!

Die österreichische Parkettindustrie (Teil des Baubereiches des Fachverbandes der Holzindustrie Österreichs) unter dem Vorsitz ihres Sprechers Christoph Bawart hielt am 22. April 2016 ihre Jahressitzung in Stegersbach ab. „Parkett ist ein sensationelles Produkt mit Zukunft. Der Verband ist deshalb kontinuierlich dabei, die Verwendungsbestimmungen zu verbessern und durch Forschungsprojekte und Lobbying unterstützende Maßnahmen zu setzen“, umreißt Bawart die Kernaufgaben der österreichischen Parkettindustrie.  

Die Wartung und Pflege von Parkett - dieses Mal aus juristischer Sicht sowie andere rechtliche Fragestellungen waren Thema des spannenden Gastvortrages von Walter Löbl der Rechtsanwaltskanzlei Grassner, Lenz, Thewanger & Partner.  

Die Ergebnisse des Forschungsprojektes EUROPARQUET mit dem Titel „Grundlagen für einheitliche Europäische Beurteilungsmethoden für Oberflächen und Verklebungsqualität sowie Verbesserung der Klimabeständigkeit von Parkettböden“ präsentierten die Experten der Holzforschung Austria, Gerhard Grüll und Peter Schober. Die Resultate lassen sich sehen: So konnte festgestellt werden, dass die Klebstoffe der Klasse D3 (und höherwertiger) für den Einsatz bei mehrschichtigem Parkett geeignet sind (auch bei Verwendung über die Fußbodenheizung oder in Gebäuden mit Lüftungsanlagen). Ebenso können Holzfußböden über Fußbodenheizungen oder bei Gebäuden mit Lüftungsanlagen bei fehlerfreier Verklebung schadensfrei (z. B. kein Versagen der Verklebung und keine Risse), aber nicht vollkommen verformungsfrei (z.B. leichte Schüsselung und Fugenbildung), genutzt werden. Dazu soll ein technisches Merkblatt, welches gemeinsam von Parkettindustrie und Holzforschung Austria erarbeitet wird, erscheinen. 

Parkettindustrie auch in der Forschung tätig

Eine Vielzahl an Aktivitäten treibt die Parkettindustrie um. Hier sind vor allem Forschungsarbeiten rund um VOCs (Volatile Organic Compounds = leichtflüchtige organische Verbindungen) zu nennen. Der Aktionsplan „Nachhaltige Beschaffung“ und die OIB Richtlinie 4 „Nutzungssicherheit“ gehören ebenso dazu. Schwerpunktmäßig wird auch die Normung verfolgt. Die Experten der Parkettindustrie sind in zahlreichen nationalen und internationalen Ausschüssen aktiv. Zudem findet sich das Thema „Parkett“ bereits seit über einem Jahr auf der Plattform „dataholz.com“, sechs Datenblätter sind inzwischen online abrufbar.

Im Anschluss an die Sitzung würdigte Bawart zwei langjährige Mitglieder, die sich in den Ruhestand verabschieden: Friedrich Fillafer (MAFI) und Egon Marin (Parador).

Die österreichische Parkettindustrie unter dem Vorsitz ihres Sprechers Christoph Bawart (5.v.li.) diskutierte in Stegersbach über die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich Verklebungsqualität und Klimabeständigkeit von Fußböden
Die österreichische Parkettindustrie unter dem Vorsitz ihres Sprechers Christoph Bawart (5.v.li.) diskutierte in Stegersbach über die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich Verklebungsqualität und Klimabeständigkeit von Fußböden /credit:Walter Löbl

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

PflegerIn mit Herz: Beliebteste 24h-Personenbetreuer ausgezeichnet

Obmann Herz: Auszeichnung als Anerkennung und Ansporn mehr

  • Archiv 2016

„Politischer Gestalter mit bleibend aktuellen Werten“

Festakt zum 125. Geburtstag von Julius Raab mehr

  • Archiv 2016

Marine Litter: Neues Modell erfasst Einträge von Kunststoffabfällen in die Meere

Erstmals systematische Erfassung möglich – Erprobung der Methodik anhand der deutschen Nordsee mehr