th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Klacska: Trauer und Betroffenheit nach Tod von WKV-Präsident Rein

Österreichs Wirtschaft verliert engagierten Verfechter ihrer Interessen

Tiefe Betroffenheit herrscht in der Verkehrswirtschaft über den plötzlichen Tod von WKV-Präsident Manfred Rein. „Wir verlieren nicht nur eine Persönlichkeit mit Handschlagqualität, sondern auch einen engagierten Verfechter der Interessen der Vorarlberger und der gesamten heimischen Wirtschaft“, so Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der WKÖ. „Im Namen der Transportwirtschaft darf ich unsere tiefe Betroffenheit und der Familie Reins unser Mitgefühl über sein plötzliches Ableben ausdrücken.“

Gerade in jüngster Zeit habe Rein mit seinem unermüdlichen Engagement im Zuge der WKO-Kampagne gegen die Mega-Maut eindrücklich unter Beweis gestellt, dass die Anliegen der heimischen Betriebe für ihn oberste Priorität hatten.   (PWK298/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

JW-Rohrmair-Lewis ad Pensionen: „Klientel-Scheuklappen endlich ablegen”

Junge Generation darf in der Pensionsdebatte nicht vergessen werden – JW fordert echte Pensionsreform inklusive Nachhaltigkeitsautomatismus mehr

  • Archiv 2016

Österreicher Rebernig neuer Generalsekretär des weltgrößten Handelsagenten-Dachverbandes

Generalsekretariat der Internationally United Commercial Agents and Brokers (IUCAB) hat seinen Sitz ab sofort in der WKÖ und hat seine Tätigkeit bereits aufgenommen mehr

  • Archiv 2016

EK-Vorschlag zu endokrinen Disruptoren: Chance für effizienten Gesundheitsschutz vertan

Der Fachverband der Chemischen Industrie Österreichs warnt davor, alle hormonell aktiven Stoffe über einen Kamm zu scheren mehr