th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gewerbe und Handwerk trauert um Präsident Manfred Rein

Einsatz für die gesamte heimische Wirtschaft gewürdigt

„Zutiefst betroffen müssen wir von Manfred Rein Abschied nehmen, er war einer von uns, und er hat so viel für das österreichische Gewerbe und Handwerk bewirkt“, zeigte sich Renate Scheichelbauer-Schuster, WKÖ-Bundespartenobfrau des Gewerbes und Handwerks, über den Tod des Vorarlberger Wirtschaftskammerpräsidenten erschüttert. 

Sein Einsatz galt immer der gesamten Wirtschaft, und dabei insbesondere dem Gewerbe und Handwerk, denn als Hafner, Platten- und Fliesenleger wusste er immer, wo bei den Unternehmen der Schuh drückt und wie er ihnen helfen konnte.

Seiner sachlichen und an der Zukunftsfähigkeit der Unternehmen orientierten Politik, sei es als Wirtschaftslandesrat oder als Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg, ist es zu verdanken, dass die Vorarlberger Wirtschaft einen Spitzenplatz in Österreich einnimmt. „Wir haben ihm so viel zu verdanken“, so Scheichelbauer-Schuster, „und sind in Gedanken ganz bei seiner Familie, die den größten Verlust von uns allen bewältigen muss.“ (PWK297/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Liechtenstein: Neues Mitglied bei HOTREC und Hotelstars Union

WKÖ-Branchensprecher Pulker und Egger: Zusammenarbeit auf europäischer Ebene weiter stärken mehr

  • Archiv 2016

Großer Ansturm internationaler Einkäufer auf „Marktplatz Österreich Lebensmittel“

Zum 11. Mal präsentieren heimische Anbieter internationalen Einkäufern ihre Nahrungsmittel und Getränke in der Wirtschaftskammer Österreich. mehr

  • Archiv 2015

Metallgewerbe: Hartes Verhandeln um Abschluss bringt Lohnplus von 1,4 Prozent und Freizeitoption

Lohnabschluss im Zeichen schwachen Wirtschaftswachstums – Freizeitoption eröffnet neue Möglichkeiten der Flexibilisierung bei Arbeitszeit und Lohnkosten. mehr