th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

New Austrian Design Perspectives – österreichische Designausstellung in Mailand

Österreichische Möbelindustrie und Designbüros präsentieren sich im Rahmen des Salone Internazionale del Mobile.

Wie jedes Jahr im April trifft sich im Rahmen des Salone del Mobile die internationale Designwelt in Mailand. Möbelhersteller und Designer aus aller Welt stellen von 12. bis 17. April ihre ausgewählten Werke vor. Auch die österreichische Möbel- und Designindustrie präsentiert sich im Rahmen einer gemeinsamen Ausstellung bereits zum siebten Mal dem internationalen Fachpublikum. Organisiert von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zeigt die Schau rund 75 ausgewählte Exponate von heimischen Herstellern, Designbüros und Studierenden. Der Salone Internazionale del Mobile in Mailand gilt als die größte und wichtigste Designmesse der Welt. Rund 400.000 Besucher aus aller Welt entdecken jeden April Neuigkeiten aus Design und Interior und verwandeln Mailand in einen Hotspot des zeitgenössischen Designs. 

Heimische Kreative präsentieren sich auf der Design-Plattform

„Seit dem Jahr 2010 nutzen wir den ‚Salone Internazionale del Mobile‘ zur Positionierung und Verankerung der heimischen Designbranche ins internationale Kreativ-Bewusstsein“, freut sich Walter Koren, Leiter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, über die kontinuierliche österreichische Präsenz im Rahmenprogramm der Möbelmesse. „Es ist sehr erfreulich, dass diese Plattform sowohl von Österreichs Spitzenherstellern wie auch von jungen, aufstrebenden Designbüros und Studierenden der heimischen Designuniversitäten rege genutzt wird. Damit können wir Kreativität ‚Made in Austria‘ noch stärker im Bewusstsein der internationalen Designwelt verankern“, so Koren. 

„Back Ahead – New Austrian Design Perspectives“, so das zentrale Thema der Ausstellung in diesem Jahr, wird als Wechselspiel von Perspektiven auf die österreichische Designgeschichte und die zukunftsorientierte Entwicklung der österreichischen Kreativen begriffen. Kuratiert wird die Schau von dem in London lebenden Tiroler Designer Georg Öhler. Georg Emprechtinger, Vorsitzender der Österreichischen Möbelindustrie: „Design ist Ausdruck von kulturellen Werten, Beitrag zum internationalen Diskurs über diese und natürlich auch ein wichtiger Türöffner zu neuen Märkten. Wir unterstützen die österreichische Designausstellung in Mailand von Anfang an und freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder eine Reihe namhafter Möbelhersteller hier in der Hochburg des Designs ihre Kreativität unter Beweis stellt.“ 

Die österreichischen Aussteller

ATARA design, BRAUN Lockenhaus, Caelum Development, Camp Champ, Christian Kröpfl, Conform Badmöbel, eL Be Keramik Dekor,  ertl.novak,  Franz West WerknutzungsgmbH,  Gabriel Forcher Tischlerei,  Georg Öhler Design, glass-inspiration, GRETL, guggenbichlerdesign…, Haapo 1910, Josef Prödl Tischlerei,  Jürgen Steineder,  ka ma Interior Design,  Katharina Eisenkoeck,  Klemens Schillinger, KLOMFAR,  KOHLMAIER WIEN,  LEITNER LEINEN, Lobmeyr, mano design, MARCH GUT, Martin Breuer Bono, Maya Pindeus & Johanna Pichlbauer, mischer'traxler, Neudoerfler Office Systems,  NEUE WIENER WERKSTAETTE, Neuwirth Design, New Design University, Nina Mair,  NOV24,  Phil Divi Product Design,  Pia Bauernberger, PPAG, ROBEN, Silhouette International, Soda Designers, Stammdesign, Strolz Leuchten,  Studio Bellidea, Studio David Tavcar, studio novo, STUDIO WG3,  superTEX composites, TEAM 7,  Technische Universität Graz – Institut für Raumgestaltung, Thomas Feichtner, Thomas Schiefer, Tischlerei Pühringer, Ulrike Leitner, VITEO, Wiener Silber Manufactur, Wiesner-Hager. 

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Exportoffensive go-international - einer Förderinitiative des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und der Wirtschaftskammer Österreich – sowie von der österreichischen Möbelindustrie. (PWK255/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

WKÖ zu Pflegefreistellung: Keine neuen Kosten und Pflichten für die Wirtschaft

Gleißner: Rechtliche Möglichkeiten für pflegende Mitarbeiter wurden bereits ausgebaut und reichen aus mehr

  • Archiv 2015

Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern über Kollektivverträge

ÖGB, WKÖ und LKÖ veröffentlichen Best-Practice-Beispiele mehr

  • Archiv 2015

Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz

Gebäude aus Holz liefern wichtigen Beitrag mehr