th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WK: Österreichweite "Gründertage" von 8. bis 16. April 2016

Tipps und Infos rund um die Unternehmensgründung – Zehetner-Piewald: „Wer besser vorbereitet ist, startet besser in Selbständigkeit und wird auch besser am Markt bestehen“

Ganz im Zeichen der Selbstständigkeit steht Österreich wieder an den "Gründertagen 2016" des Gründerservice der Wirtschaftskammern, die von 8. bis 16. April ihre Tore öffnen. Im gesamten Bundesgebiet können sich Interessierte wertvolle Tipps und Infos rund um die Unternehmensgründung holen, Erfahrungsberichte hören und mit Experten ins Gespräch kommen. „Im Rahmen dieser Tage wird Neugründern und allen, die eine Gründung planen, die Möglichkeit geboten, sich über Chancen und Risiken zu informieren. Je höher der Informationsgrad und je mehr in die Vorbereitung investiert wird, desto besser ist die Aussicht auf einen optimalen Start in die Selbständigkeit – und damit auch die Aussicht, erfolgreich am Markt bestehen zu können“, betont die Bundesgeschäftsführerin des Gründerservice, Elisabeth Zehetner-Piewald. Wer sich also über die Möglichkeiten als eigener Chef informieren will, der sollte sich die Angebote bei den Gründertagen nicht entgehen lassen.

Breites Info- und Serviceprogramm

Das Themen-Angebot auf den Gründertagen umfasst eine breite Palette - von Businessplan, Steuern und Sozialversicherung über Finanzierung und Förderungen bis hin zu Kalkulation und Marketing. Der Austausch mit Experten und anderen Unternehmern soll bei den Veranstaltungen ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Online-Mindestumsatzrechner erweitert

Eines der hilfreichsten Online-Tools des Gründerservice wurde einem Relaunch unterzogen: der Mindestumsatzrechner, mit dem man den unbedingt erforderlichen Umsatz ermitteln kann, der für die Deckung der privaten Ausgaben, der kommenden Fixkosten und der voraussichtlichen Betriebskosten notwendig ist. Die Online-Mindestumsatzberechnung ist eine grobe Überblicksrechnung und erleichtert einen realistischen Blick auf die finanziellen Herausforderungen in der Selbstständigkeit. Ab sofort können den Rechner nun auch kleinere Gesellschaften mit bis zu drei hauptberuflichen Gesellschaftern nutzen. Es können in der Berechnung bis zu drei individuelle Unternehmerlöhne berücksichtigt werden.

Bundesländer-Programm 

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm in allen Bundesländern findet sich auf www.gruenderservice.at/gruendertage. Umfassende Informationen, Tipps und Tests rund um die Selbstständigkeit bietet das Gründerservice auf seinem Online-Gründer-Portal.

Gründerservice ist und bleibt die Anlaufstelle Nummer 1 für Österreichs Gründer

Ganzjährig professionelle Beratung für den Start ins Unternehmertum bietet das Gründerservice mit kostenlosen, individuellen Beratungsgesprächen und Workshops in ganz Österreich. An den über 90 Standorten gab es 2015 österreichweit 218.400 Kontakte, 46.700 Beratungen und 41.200 elektronische Gewerbeanmeldungen.(PWK241/ES)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Die Sieger stehen fest: Fairnesspreis des Baugewerbes feierlich vergeben

Vorbildliche Planung und Bauausführung ausgezeichnet: 10.500 Euro Preisgeld; Platz 1 durch Projekt DomQuartier Salzburg mehr

  • Archiv 2016

Young Hotelier Award 2016: Beste Nachwuchstalente im Hotel Imperial gekürt

Egger: Engagierte Nachwuchstalente sichern die Zukunft der heimischen Hotellerie mehr