th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Expo 2017 Astana: Ideen für Österreich-Beteiligung gesucht

Österreich beteiligt sich 2017 an der Weltausstellung in Kasachstan. Für das Gesamtgestaltungskonzept des Österreichbeitrags wird ein interdisziplinäres Team gesucht.

Für die Österreich-Beteiligung an der EXPO Astana (10. Juni bis 10. September 2017) läuft zurzeit die Ausschreibung für den zweistufigen Gestaltungswettbewerb. Abgabeschluss ist der 15. April 2016. Gesucht wird ein überzeugendes, wirtschaftlich realisierbares und auf das Leitthema eingehendes Konzept. Das Thema der EXPO lautet „FUTURE ENERGY“. In dem eingereichten Konzept soll sich zumindest eines der Subthemen „Reducing CO2 Emmissions“, „Living Energy Efficency“ oder „Energy for all“ wiederfinden. Das Leitthema der EXPO ist die inhaltliche Vorgabe, somit der Rahmen für den Auftritt der einzelnen Länder. Die individuelle Gestaltung der Länderbeiträge liegt an der Kreativität der eingereichten Projekte. 

Gestaltungs-Konzept für EXPO 2017 gesucht

Ziel dieses zweistufigen Gestaltungswettbewerbs ist es, ein gesamtheitliches Konzept für die Gestaltung des Österreich-Auftritts bei der EXPO 2017 zu erhalten. Das gesuchte Projekt soll eine stimmige und durchgehende Umsetzung enthalten, komplexe Zusammenhänge in publikumswirksamer Art und Weise erklären und auf die Themenbereiche in inhaltlicher, inszenatorischer, architektonischer und visueller Hinsicht eingehen. Die Beteiligung soll die kulturelle Identität Österreichs sowie die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Innovationskraft vor einer Öffentlichkeit präsentieren, die über unser Land nur wenige Kenntnisse hat. 

Der Ideenwettbewerb wendet sich an Personen und Teams aus unterschiedlichen Bereichen wie z.B. Szenografie, Design, Architektur etc., aber auch Experten aus dem Energiebereich, Wissenschaft und Forschung, die sich  zu einem interdisziplinären Projektteam zusammenschließen. Diese Arbeitsgemeinschaften müssen sowohl die vollumfängliche Umsetzungskompetenz als auch die künstlerische Annäherung in den betroffenen Fachgebieten abbilden. 

Anmeldung & Unterlagen

Ausschreibungsunterlagen

www.expoaustria.at/wettbewerb

Abgabeschluss:          

15. April 2016

Jury-Sitzung 1. Stufe:  

29. April 2016

Jury-Sitzung 2. Stufe: 

31. Mai 2016

EXPO 2017 ÖSTERREICH

Im Dezember 2015 hat die Bundesregierung die Teilnahme an der Expo 2017 in Astana, der Hauptstadt Kasachstans, beschlossen. Österreich wird zum Leitthema „Future Energy“ von 10. Juni bis 10. September 2017 mit einem eigenen Beitrag vertreten sein. Das Gesamtbudget beträgt 4,8 Millionen Euro und wird vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und von der Wirtschaftskammer Österreich finanziert. Dr. Richard Schenz ist der österreichische Regierungskommissär. (PWK157/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

WKÖ begrüßt Gesetzesnovelle gegen unfaire Praktiken von Buchungsplattformen

Buchungsplattformen dürfen Hoteliers künftig nicht mehr verbieten, auf der eigenen Website bessere Angebote zu schnüren mehr

  • Archiv 2016

JW-Pitching Days: Österreichische Start-ups kämpften um ihren Grand Slam im Big Apple

Elf Start-ups präsentierten ihre Geschäftsideen vor Top-Investoren in New York - Pitching Days stoßen Tor zur Zweitrundenfinanzierung und globalen Märkten auf mehr

  • Archiv 2016

Neue Ausgabe des Skriptums des Fachverbands Finanzdienstleister erschienen

„Gewerbliche Vermögensberatung und Wertpapiervermittler 2016/‘17“ ab sofort im WKÖ-Webshop https://webshop.wko.at verfügbar mehr