th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WIFI Unternehmerservice: Gesundheit 50+ als Unternehmens-Chance

Bedürfnis nach gesundem Lebensstil und Fitness bei Best Agern bietet für Unternehmen große Chancen. Eine kostenlose Broschüre zeigt Fakten und Regeln auf.

Für Unternehmen, die Dienstleistungen und Produkte rund um das seelische und körperliche Wohlbefinden anbieten, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten sich neu zu profilieren. Gerade der „Silberne Markt“ bietet Innovationspotentiale. Die Broschüre des WIFI Unternehmerservice „Zukunftsmarkt Best Ager. Trends & Handlungsmöglichkeiten für Ihr Unternehmen“ fasst Daten, Fakten und Regeln zusammen und kann kostenlos bestellt und abgerufen werden.  

Im Jahr 2030 werden bereits 44% der österreichischen Bevölkerung über 50 Jahre alt sein. „Das Alter wird derzeit von den Menschen radikal neu definiert. Wer seine Strategien, Produkte und Dienstleistungen frühzeitig auf die wachsende Zielgruppe der Generation 50plus ausrichtet, wird vom demografischen Wandel profitieren und zu den Trend-Gewinnern zählen“, ist Michael Landertshammer, Leiter des WIFI Österreich, überzeugt. Das Bedürfnis der Best Ager nach seelischem und körperlichem Wohlbefinden ist groß und die Bereitschaft, darin zu investieren, hoch. Vorausgesetzt, das Angebot ist stimmig. Für Unternehmen heißt dies, die Bedürfnisse zu erkennen und sich darauf auszurichten.

Zweiter Gesundheitsmarkt: Beratung ins Angebot einkalkulieren

Der sogenannte Zweite Gesundheitsmarkt, alle privat finanzierten Produkte und Dienstleistungen in diesem Bereich, wird in Zukunft zu einem riesigen Milliardenmarkt. Voraussetzung für Zufriedenheit der Best Ager ist eingehende Beratung. Der Aufwand für Beratung sollte daher ins Angebot inkludiert und einkalkuliert werden. Gerade kleine Unternehmen können hier enorme Potenziale nutzen, denn zufriedene Best Ager sind extrem treue Kunden. 

Neue Sportkonzepte: Von High Speed bis entschleunigt

Wie in anderen Altersgruppen auch, sollten die Angebote ein gesamtes Leistungsspektrum abdecken - von Highspeed bis entschleunigt. Spezielle Skikurse für schwierige Pisten, geführte Motorradtouren, Angebote wie „Mit Muße wandern“ oder Yoga Soft. 

Aktivurlaube mit medizinischer Betreuung

Körperliche Fitness und Gesundheit spielen auch bei der neuen Reiselust eine wichtige Rolle. Adventure- und Bildungsreisen kombiniert mit medizinischer Betreuung werden auf dem Best Ager-Markt sehr gut angenommen. Diese neue Nachfrage erkennen immer mehr Anbieter und nehmen ärztlich begleitete Bildungsreisen in ihren Reisekatalog auf.  

Kulinarische Genüsse und Gesundes selbst kochen

Für eine steigende Zahl von Menschen ab 55 sind Restaurantbesuche und gutes Essen zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung geworden. Das drückt sich sowohl beim Essen als auch beim Kochen aus und treibt die Nachfrage nach innovativen Produkten und Dienstleistungen an. Für kulinarische Genüsse ist man bereit, viel Geld auszugeben. So haben Genussreisen, die auf den Bio-Trend setzen, großes Potenzial auf dem Best-Ager-Markt. 

Internet: Sind Best Ager dargestellt und gibt es ein freundliches Call Center?

Viele Best Ager starten ihre Informationssuche im Internet. Dabei spielt auch die Darstellung dieser Zielgruppe eine wichtige Rolle. Darauf muss geachtet werden. Die Wachstumsraten im E-Commerce gehen wesentlich auf das Konto der Generation 50plus. Hier ist es entscheidend, ob es weiterführende persönliche Beratung durch ein Call-Center oder Live-Chats gibt. 

Die kostenlose Broschüre wurde vom WIFI Unternehmerservice gemeinsam mit der Stabsabteilung Wirtschaftspolitik der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und mit redaktioneller Unterstützung des Zukunftsinstituts herausgegeben.  (PWK137/BS)

Service

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Best Sound Tonstudiopreis beim Amadeus vergeben

Zebo Adam, Alex 'Fire' Tomann, Martin Scheer und Bilderbuch gewinnen für das Album „Schick Schock“. mehr

  • Archiv 2015

Sharing Economy: HOTREC fordert Fair Play für bloße Raumvermietung in Euro-pa

Rechtsvakuum im Beherbergungsbereich soll durch neues Strategiepapier und 10-Punkte-Plan beseitigt werden mehr

  • Archiv 2016

Industrie und WKÖ: Österreich braucht Pakt für Wachstum und Beschäftigung

WKÖ-Präsident Leitl: New Deal braucht Inhalte, Ziele und Fristen für Umsetzung – IV-Präsident Kapsch: Modernes Arbeitrecht, Entbürokratisierung und KÖSt-Senkung als Priorität mehr