th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Koreas Biermarkt boomt – Chance für österreichische Brauereien

Biertasting der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA in Seoul bringt österreichische Biere nach Korea.

Der Biermarkt in Korea boomt! Während der Gesamt-Biermarkt im Jahr 2015 um 1,5 Prozent zugelegt hatte, stiegen die Bier-Exporte nach Korea um starke 24 Prozent. Die österreichischen Bier-Exporte nach Korea legten sogar um 57 Prozent zu. „Der Biermarkt in Korea verändert sich also zugunsten der Exportbiere“, so Franz Schröder, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Seoul. Der perfekte Zeitpunkt daher für ein Biertasting, welches das AußenwirtschaftsCenter Seoul gemeinsam mit dem österreichischen Brauereiverband diese Woche in Koreas Hauptstadt Seoul organisierte.  

Große Nachfrage: Veranstaltung in kurzer Zeit ausgebucht

„Während Deutschland, Belgien oder die Tschechische Republik in Korea als Bierexporteure bereits gemeinhin bekannt sind, war Bier aus Österreich vergleichsweise unbekannt. Das wollten wir mit unserem Biertasting ändern, schließlich hat Österreich mit rund 1.000 verschiedenen Biersorten diesbezüglich viel zu bieten“, betont Schröder. Das AußenwirtschaftsCenter präsentierte 29 Biere von 16 österreichischen Brauereien vor koreanischen Importeuren und Einzelhändlern. Die Nachfrage seitens der Importeure war groß, weshalb die Veranstaltung innerhalb kurzer Zeit komplett ausgebucht war. Während der kommentierten Verkostung konnten die Teilnehmer einen guten Überblick über das Bierland Österreich gewinnen: Angefangen von Lager und Pils, über erfrischende Radler-Biere bis hin zu den neuesten Craft-Beer Kompositionen war alles vertreten.  

Spannende Entwicklung des koreanischen Bier-Marktes

Schröder: „Mit dem Aufkommen von Microbreweries sowie dem gesteigerten Interesse an hochwertigen Importbieren hat sich der koreanische Markt zuletzt spannend entwickelt. Bei einem durchschnittlichen Bierkonsum pro Kopf von rund 48 Liter im Jahr gibt es noch Potential nach oben.“ Im Vergleich dazu liegt der Pro-Kopf-Bier-Verbrauch in Österreich bei 108 Litern im Jahr. (PWK124/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

Hilfe für Kinder mit Sehbehinderung

Neue Klick-Sonar-Methode ermöglicht blinden und sehbehinderten Menschen Orientierung in Räumen, auf Plätzen oder auf der Straße mehr

  • Archiv 2016

Leitl: Nur mit Mut zu Reformen kommt Standort Österreich wieder ins Spitzenfeld

WKÖ-Präsident begrüßt wichtige Vorschläge von Vizekanzler Mitterlehner in Richtung Entlastung, Bürokratieabbau und Arbeitszeitflexibilisierung mehr

  • Archiv 2015

WKÖ-Riedlsperger: „Versicherungsmakler machen den Unterschied“

Neu erschienener Tagungsband belegt, warum Österreich maklerversichert sein sollte mehr