th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

24 Unternehmen der österreichischen Süßwarenindustrie auf der ISM 2016

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA bietet Gruppenstand für elf österreichische Teilnehmer auf der Weltleitmesse der Süßwarenindustrie.

Deutschland ist für die österreichischen Süßwarenhersteller der wichtigste Markt. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Süßwaren ist mit 32,3 kg (2014) trotz Preiserhöhungen (z.B. für Schokolade- und Zuckerwaren) in den letzten Jahren ziemlich konstant geblieben. Für 2015 wird dieser Wert auf gleichem Niveau geschätzt und erwartet. „Umso wichtiger ist die Teilnahme an der Weltleitmesse der Süßwarenindustrie, der ISM Köln, für österreichische Produzenten“, sagt Franz Ernstbrunner von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA. Die ISM Köln findet heuer von 31. Jänner bis 3. Februar statt. Insgesamt nehmen heuer 24 österreichische Unternehmen an der ISM Köln bzw. an der gleichzeitig stattfindenden Messe ProSweets teil. Elf der österreichischen Unternehmen beteiligen sich an einem Österreich-Gruppenstand, organisiert von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). 

Die Produktpalette der österreichischen Gruppenaussteller ist vielfältig und umfasst Schoko-Pralinen, Feingebäck und Weihnachtskekse, Patisserie-Produkte, Marzipanfiguren, Waffel- und Schokolade-Spezialitäten, Knusperriegel, Kokosrollen, Rouladen, Bio-Schokolade und Wiener Sängerknaben-Kugeln. „Die österreichischen Aussteller nützen die Beteiligung für Erstkontakte zu lokalen und internationalen Vertriebspartnern, für die Betreuung bestehender Kunden, für den gemeinsamen Auftritt mit bestehenden internationalen Vertriebspartnern und für die Präsentation von Produktneuheiten, darunter Bioprodukte“, so Ernstbrunner. Am zweiten Messetag wird ein Österreichabend veranstaltet. Er ist ein Branchentreff der österreichischen Gruppen- und Einzelaussteller, Fachbesucher, der Presse, Geschäftspartner sowie der Messeorganisation.  

Auf der ISM 2016 werden rund 1.500 Aussteller aus 70 Ländern  vertreten sein. Über 35.000 nationale und internationale Fachbesucher aus 140 Ländern werden die Messe besuchen. Die Produktion von Süßwaren in Deutschland beträgt rund 3,98 Millionen Tonnen mit einem Wert von über 12,5 Milliarden EURO. Importiert werden knapp 1,35 Million Tonnen mit einem Wert von 4,6 Milliarden EURO. (PWK042/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Finanzplatz Österreich: Studie zeigt weiteres Entwicklungspotential auf

Rudorfer: Studie zum Finanzplatz Österreich unterstreicht Notwendigkeit des Maßnahmenpaketes der Bundesregierung vom Juli. mehr

  • Archiv 2016

Wirtschaftsparlament: WKÖ-Generalsekretärin gibt Überblick über Themenpalette der Interessenspolitik

Von Investitionsanreizen über Arbeitszeitflexibilisierung und Entbürokratisierung bis zu Brexit – Innovative Online-Formate etabliert mehr

  • Archiv 2016

EUREM Awards 2016 in Berlin verliehen: Österreich siegt in der Nationenwertung

Dreifach-Erfolg österreichischer Projekte beim renommierten Europäischen Energiemanagerpreis mehr