th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

AußenwirtschaftsCenter Riga mit erweiterten Kompetenzen

Wirtschaftsdelegierte Valentini-Wanka übernimmt auch Agenden als diplomatische Vertreterin Österreichs in Lettland.

Mit der Entsendung von Ingrid Valentini-Wanka als österreichische Wirtschaftsdelegierten nach Riga am 16. Jänner baut die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) ihre Präsenz im Baltikum massiv aus. Valentini-Wanka wird als Wirtschaftsdelegierte das AußenwirtschaftsCenter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA leiten. Zusätzlich übernimmt sie auch die Agenden des Außenministeriums in Riga als neue diplomatische Vertreterin Österreichs in Lettland. Damit wird die verstärkte Zusammenarbeit zwischen der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und dem Außenministerium bei österreichischen Auslandsvertretungen fortgesetzt.

Geschäftschancen in Industrie- und Transportsektor

Im Rahmen seiner Kernkompetenzen unterstützt das AußenschaftsCenter Riga die Geschäftsinteressen österreichischer Unternehmen in allen drei baltischen Republiken. Valentini-Wanka: „Aufgrund eines Wirtschaftswachstums von durchschnittlich rund drei Prozent im Baltikum besteht großes Potential zur Intensivierung der wirtschaftlichen Beziehungen. Besonders gute Geschäftschancen finden sich für Investitionsgüter zur Modernisierung der Industrie sowie von Transport- und Energieinfrastrukturen.“  

Zur Unterstützung österreichischer Firmen in den baltischen Märkten plant das AußenwirtschaftsCenter Riga bereits für die kommenden Monate zwei Wirtschaftsmissionen, davon eine speziell für den Tourismusbereich. Dank der gesteigerten Präsenz im Baltikum kann außerdem eine für Weißrussland im April vorgesehene Veranstaltung auf Litauen ausgedehnt werden. (PWK041/BS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Kreativwirtschaftsstrategie für Österreich präsentiert

Staatssekretär Mahrer und WKÖ-Vizepräsidentin Schultz stellen Kreativwirtschaftsstrategie für mehr Innovationen vor – 40 Millionen Euro für mehr Kreativität mehr

  • Archiv 2016

Abschlussprüfer-Aufsichtsgesetz bringt neue Aufsicht für Abschlussprüfer

Wichtig sind Sicherstellung der Qualität der Abschlussprüfung und Kosteneffizienz der Behörde mehr

  • Archiv 2016

Leitl: „Österreichs Wirtschaft trauert um Manfred Rein“

Rein war eine wichtige Stütze der Vorarlberger Wirtschaft – Gedanken gelten in diesen schweren Stunden seiner Familie mehr