th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Selbstbehalte fördern Eigenverantwortung und Effizienz

Abschaffung würde Selbständigen einen Bärendienst erweisen

Oft ist „gut gemeint“ das Gegenteil von „gut“, kommentiert Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik in der Wirtschaftskammer Österreich, die geplante Abschaffung der Selbstbehalte für Selbständige. Denn die Erfahrung zeige, so Gleitsmann, dass Selbstbehalte zu einer bewussteren Inanspruchnahme medizinischer Leistungen führen und daher kostendämpfend wirken. Dabei reduzieren Kostenbeteiligungen vor allem die Arztbesuche gesunder Menschen, halten aber keineswegs Kranke oder Bedürftige davon ab. Denn zahlreiche Befreiungen und Obergrenzen für Selbständige federn Selbstbehalte sozial ab. 

„Aus gutem Grund haben auch Beamte und Bauern Selbstbehalte. Sie fördern Eigenverantwortung und Effizienz - Werte, die gerade Selbständigen wichtig sind. Und was bisher verschwiegen wurde: Mit Selbstbehalten entfallen auch Einnahmen, die kompensiert werden müssen, entweder mit Leistungskürzungen oder mit Beitragserhöhungen. Damit würde man aber gerade Selbständigen einen Bärendienst erweisen“, schließt Gleitsmann. (PWK035/PM)  

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2016

Wenn Stephen Hawking nicht mehr ins Internet könnte ...

„Certified WebAccessibility Experts“: Bundesministerin Karmasin überreichte die Zertifikate an die österreichweit ersten Experten für barrierefreies Webdesign mehr

  • Archiv 2015

Neue Chance in Tel-Aviv: Erfolgsformat Pitching Days geht in die nächste Runde

Vielversprechende heimische Start-ups pitchen von 7.-9. Februar 2016 wieder vor Top-Investoren in Tel-Aviv - Bewerbungen bis zum 6. Jänner möglich mehr

  • Archiv 2016

Gleitsmann zu AK-OÖ: Ideen von gestern helfen nicht bei Suche nach Lösungen für die Zukunft

Klare Ablehnung der Wirtschaft an Forderung nach sechster Urlaubswoche – weniger Leistung würde wirtschaftliche Lage nicht verbessern mehr