th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wärmedämmverbundsysteme: Qualifizierung der Verarbeiter

Klarstellung zur Leistungsbeschreibung - Nachweise der Qualifikation verbrieft – Bauakademien als Kurspartner in der Ausbildung

Die ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme und die Güteschutzgemeinschaft WDVS weisen auf die Gültigkeit der Leistungsbeschreibung Hochbau für die Verarbeitung von Wärmedämmverbundsystemen hin. Beispielgebend für die gesamte Baubranche engagieren sich deshalb beide Institutionen vor Beginn der Bausaison für die Ausbildung und eine Qualifizierung von Verarbeitern.

Denn der gültige Qualifikationsnachweis kann nur durch eine erfolgreiche Teilnahme an einer einschlägigen Schulung an einer zertifizierten Einrichtung (z.B. den österreichischen Bauakademien) erreicht werden. Lehrinhalte sind u.a. Grundlagen der spezifischen bauphysikalischen und bauchemischen Vorgänge oder der Aufbau eines WDVS und Funktion der einzelnen Systemkomponenten.  

Für die Verarbeitung von Wärmedämmverbundsystemen ist gemäß der Leistungsbeschreibung Hochbau der Einsatz von entsprechend qualifiziertem Personal vorzusehen. Seitens der Autoren der Leistungsbeschreibung – Experten aus dem Baubereich – wird dabei betont, dass grundsätzlich alle Arbeiter der Partie diese Qualifikation aufweisen sollen: „In der Praxis wird jedoch mit 1 qualifizierten Arbeiter je Partie (maximal 3-4 Mann) das Auskommen möglich sein – dies liegt aber dann im Ermessenspielraum des AG.“ 

Bauen, das auf Qualität, Ökologie und Langlebigkeit ausgerichtet ist, bedarf der Einhaltung grundlegender Kriterien. Die Investition in die Qualität des Wärmedämmverbundsystems und dessen entsprechende Verarbeitung ist Basis für dessen Sicherheit und Langlebigkeit. Um parallel dazu die Kaufkraft in Österreich zu erhalten, sind Qualitätsziele unabdingbar und rigoros umzusetzen. Die Ausbildungsinitiative ist für das Erreichen der Ziele ein wesentlicher Baustein. (PWK018/us)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Archiv 2015

JW-Rohrmair-Lewis: Wir fordern kompromisslose Reformpolitik

Junge Wirtschaft unterstützt Vizekanzler Mitterlehner und fordert Ende des gegenwärtigen Reformstaus mehr

  • Archiv 2016

Neu: der druckfrische Immobilienpreisspiegel 2016 des Fachverbandes Immobilientreuhänder

Edlauer, Gollenz, Lexer präsentieren den 27. Immobilienpreisspiegel - Pisecky mit Fokus auf Wien - Eugen Otto mit 1. Wiener Zinshaus-Marktbericht mehr

  • Archiv 2016

EXPO 2017: Österreich präsentiert sich in Kasachstan innovativ und kreativ

Konzept für Österreich-Pavillon in Wien präsentiert - Weltausstellung ist wichtige Plattform für österreichische Unternehmen mehr