th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Für Kreativschaffende und ihr Netzwerk: Kreativwirtschaftscoaching C hoch 3 startet in ganz Österreich

Kreative können sich von 9. Jänner – 24. Februar 2017 auf www.kreativwirtschaft.at/choch3 bewerben

Ab 09. Jänner 2017 startet die Kreativwirtschaft Austria gemeinsam mit Partnerorganisationen in den österreichischen Bundesländern in die nächste Runde ihres C hoch 3 Kreativwirtschaftscoachings. Pro Bundesland (Ausnahme Burgenland) können wieder 20 Kreativschaffende kostenlos teilnehmen und voneinander lernen, um unternehmerisch zukunftsfit zu bleiben.

Voraussetzung für kreativen Erfolg: Kompetenz und Kooperation

„Gerade für Kreativschaffende stellen gute Netzwerke und unternehmerische Kompetenz die Voraussetzung für den nachhaltigen Geschäftserfolg dar“, stellt Gerin Trautenberger, Vorsitzender der Kreativwirtschaft Austria, der WKÖ, fest, „daher hat die Kreativwirtschaft Austria bereits 2008 das C hoch 3 Kreativwirtschaftscoaching entwickelt, um Kreativschaffende bei der Weiterentwicklung ihres Unternehmens zu unterstützen.  

Österreichweites Kreativwirtschaftsnetzwerk

Seither konnten im Rahmen des „C hoch 3“ - Formates über 700 angehende, frischgebackene und bereits etablierte Kreativschaffende aus Bereichen wie Design, Mode, Architektur, Multimedia, Games, Film, Fotografie, Werbung etc. ihre Unternehmen aufbauen, Geschäftsmodelle weiterentwickeln, professionelle Kooperationen eingehen und gemeinsam die Herausforderungen der Selbstständigkeit meistern. So ist auch ein österreichweites Kreativwirtschaftsnetzwerk entstanden, das hochwertige Kooperationsmöglichkeiten eröffnet.

Kostenlose Teilnahme, aber nur 20 Plätze pro Bundesland

Die Themenfelder des C hoch 3 Kreativwirtschaftscoaching umfassen alles was Kreative wissen müssen oder schon immer wissen wollten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entscheiden nämlich selbst (bottom up), welche Fragen sie sich miteinander beantworten wollen (peer-learning), egal ob betriebswirtschaftliche, rechtliche oder eher persönliche. Aber Achtung: Es gibt nur 20 C hoch 3 - Plätze pro Durchgang und Bundesland. Während des Kreativwirtschaftscoachings finden, über mehrere Monate hinweg, sechs Workshoptage und einige Treffen in Kleingruppen statt, während denen Kooperationsprojekte erarbeitet werden. Nach Bedarf werden Expertinnen und Experten (für Recht, Steuern, Förderungen uvm.) zugezogen, um auftauchende Fragen zu beantworten.

Unternehmerisches Empowerment für Innovation und Wertschöpfung

Die Kreativwirtschaft spielt für Innovation und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle in anderen Branchen eine entscheidende Rolle. Der Effekt der Kreativwirtschaft ist, neue Produkte und Dienstleistungen zu schaffen und ihre Kunden in allen Bereichen der Wirtschaft bei der Umsetzung ihrer eigenen Innovationen zu unterstützen. Sie ist damit auch ein entscheidender Faktor für die wirtschaftliche Entwicklung in den Regionen. „Mit dem Kreativwirtschaftscoaching C hoch 3 wollen wir der Kreativwirtschaft Werkzeuge an die Hand geben und ein unternehmerisches Empowerment anbieten, damit Kreativschaffende diese wichtige Rolle für Innovation und Wertschöpfung in der österreichischen Wirtschaft einnehmen können.“, unterstreicht der KAT-Vorsitzende Gerin Trautenberger.

KAT für gute Rahmenbedingungen und Sichtbarkeit

Das Kreativwirtschaftscoaching C hoch 3 ist eine Maßnahme, die im Rahmen der Kreativwirtschaftsstrategie für Österreich des BMWFW angeboten wird. Die Kreativwirtschaft Austria, kurz KAT, bietet umfangreiche Serviceleistungen für den wirtschaftlichen Erfolg der Kreativen und ihre branchenübergreifende Vernetzung. Außerdem vertritt die KAT, als Teil der Wirtschaftskammer die Interessen der Kreativwirtschaft in Österreich bzw. gegenüber der Europäischen Union und setzt sich für Sichtbarkeit kreativwirtschaftsbasierter Leistungen ein. (PWK010/us)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presse Archiv

Auszeichnung für österreichisches Unternehmen auf der Hong Kong Toys & Games Fair

Wirtschaftsdelegierter Rössler: 80 Prozent der weltweiten Spielwaren werden in China produziert mehr

  • Archiv 2016

Junge Wirtschaft: Amelie Groß zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt

Salzburger Unternehmerin Amelie Groß wird mit 1.1.2017 neue JW-Bundesvorsitzende. Neues Vorstandsteam: Barbara Havel, Christiane Holzinger und Burkhard Neuper mehr