th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Petition: Handelsunternehmen fordern Bundesregierung zur sofortigen Aufhebung der 2G-Pflicht im Einzelhandel auf

Auf Initiative der WKÖ-Bundessparte Handel richten namhafte Handelsunternehmen aus ganz Österreich einen dringenden Appell an die Bundesregierung

Bundessparte Handel
© WKÖ

Zahlreiche namhafte Handelsunternehmen quer durch alle Branchen und deren Vermieter wandten sich heute mit einem gemeinsamen Appell an die Bundesregierung und forderten in einer Petition die sofortige Aufhebung der 2G-Pflicht im Einzelhandel. Denn: „Mit Ende des Lockdowns für Ungeimpfte und Einführung der Impfpflicht ist der Zeitpunkt gekommen, wo niemand mehr Verständnis für die Maßnahme aufbringt“, so Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und Initiator der Petition.

Dass die Regierung nun mit 12. Februar den Entfall der 2G-Kontrollen im Handel angekündigt hat, sei zwar erfreulich, doch die Lockerung komme zu spät. Denn im Handel zähle jeder einzelne Tag:  „Wir haben jetzt schon enorme Frequenz- und Umsatzrückgänge. Und an jedem Tag, an dem wir zusätzlich Kontrolleure spielen müssen, lassen wir wieder Umsätze liegen“, so Trefelik. 

Die Petition und unterzeichnende Unternehmen in alphabetischer Reihenfolge als Download.

Das könnte Sie auch interessieren

Cyber Security

WKÖ-Sery-Froschauer fordert rasche und deutliche Aufstockung der Cybersecurity-Förderung für KMU

Fördertopf von 2,3 Mio. Euro bereits nach wenigen Tagen ausgeschöpft – Aufrüsten bei Cybersicherheit notwendig, um Wirtschaftsstandort gegen Angriffe von außen abzusichern mehr

Netzwerk Internet IT

UBIT-Obmann Harl: IT-Jobs für Menschen aus der Ukraine

Rasche und konkrete Hilfe, um geflüchteten Menschen eine Perspektive zu geben mehr

Blumenstrauß

WKÖ-Trefelik: Muttertag ist wichtiger Impuls für den Einzelhandel

Wer schenkt, gibt durchschnittlich 50 Euro aus – insgesamt werden Ausgaben in Höhe von 220 Millionen Euro erwartet mehr