th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Oscar-Nominierung 2023: Marie Kreutzers „Corsage“ ist der österreichische Kandidat für den Auslandsoscar

Entscheidung der Jury: „Neuinterpretation des Sisi-Mythos als Geschichte der Selbstbefreiung“

Film Oscar Auslandsoscar
© Envato

Der von der Film AG produzierte Spielfilm CORSAGE mit Vicky Krieps als Kaiserin Elisabeth geht für Österreich ins Oscar-Rennen 2023. Die Produktion wurde von einer unabhängigen, aus Vertreter*innen der Filmwirtschaft und der Filmschaffenden bestellten Jury nach intensiver Diskussion als Kandidat für die Kategorie des besten internationalen Films ("Auslandsoscar“) ausgewählt. Das teilte der Fachverband der Film- und Musikwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) am Dienstag, den 13. September 2022, in Wien mit.

CORSAGE stellt in einem in jeder Hinsicht subtil gestalteten historischen Setting Kaiserin Elisabeth in ihrem 40. Lebensjahr in den Mittelpunkt. Marie Kreutzer erzählt die Monarchin in ihrer Zerrissenheit zwischen der Last, nur schmückende Repräsentationsfigur zu sein und der aufkommenden Angst, ihre Vorbildfunktion als Schönheitssymbol zu verlieren. Für ihre herausragende Performance wurde Vicky Krieps mit dem Preis für die beste Hauptdarstellerin sowohl beim Festival in Cannes (Un Certain Regard) als auch in Sarajevo ausgezeichnet.

Aus der Jurybegründung: "Marie Kreutzer zeigt eine Elisabeth im Kino, die Ecken und Kanten hat. Die österreichische Kaiserin ist hier eine moderne Frau, die von Vicky Krieps beeindruckend interpretiert wird. CORSAGE ist eine zeitlose, allgegenwärtige Verhandlung des Versuchs einer Frau, aus den ihr auferlegten gesellschaftlichen Fesseln auszubrechen.
Glänzend inszeniert und herausragend besetzt, überzeugt der Film in der Kombination aus ausdrucksstarken Bildern, einem erstklassigen Kostüm-, Szenen- und Maskenbild und pointierter Musik. Durch seine sprachliche Poesie, seine eleganten Bilder und die visuelle und erzählerische Kraft gelingt CORSAGE eine rundum spannende Filmerfahrung mit einem ebenso zeitgemäßen wie weiblichen Blick auf Vergangenheit wie Gegenwart.“

CORSAGE

Ein Film von Marie Kreutzer

produziert von Film AG (AT), koproduziert von Samsa Film (LU), Komplizen Film (DE), Kazak Productions (FR)

Produzent*innen in Österreich: Alexander Glehr, Johanna Scherz

Hergestellt mit österreichischer Unterstützung von: Österreichisches Filminstitut, Filmstandort Austria, Filmfonds Wien, Land Niederösterreich, ORF (Film/Fernseh-Abkommen)

  • Drehbuch: Marie Kreutzer
  • Regie: Marie Kreutzer
  • Kamera: Judith Kaufmann
  • Schnitt: Ulrike Kofler
  • Original-Ton: Alain Goniva, Carlo Thoss
  • Sound Design: Nicolas Leroy, Angelo dos Santos
  • Kostümbild: Monika Buttinger
  • Szenenbild: Martin Reiter
  • Musik: Camille

Mit: Vicky Krieps, Katharina Lorenz, Jeanne Werner, Florian Teichtmeister, Manuel Rubey und Aaron Friesz

Die Welturaufführung von CORSAGE erfolgte anlässlich des 75. Filmfestivals von Cannes am 20. Mai 2022. Vicky Krieps wurde beim Festival mit dem Darstellerpreis in der Sektion "Un Certain Regard“ ausgezeichnet. Der Kinostart in Österreich erfolgte am 7. Juli 2022.

Den Kinoverleih von CORSAGE für Deutschland und Österreich übernahm Alamode Film. Für den Weltvertrieb ist mk2 films zuständig. Die Vermarktung in den USA erfolgt durch IFC.

Die 95. Academy Awards finden am 12. März 2023 im Dolby Theatre in Los Angeles statt.

Die Shortlists werden am 21. Dezember 2022 veröffentlicht, am 24. Jänner 2023 werden daraus die Nominierten bekanntgegeben.

Der Oscar für den besten internationalen Film 2022 ging an "Drive My Car“ aus Japan unter der Regie von Ryūsuke Hamaguchi. 

Das könnte Sie auch interessieren

Frauenhände arbeiten am Laptop

Mehr Gehalt für Beschäftigte der IT-Branche

Kollektivvertragsabschluss in der 6. Verhandlungsrunde bringt Erhöhung der Mindestgehälter um durchschnittlich 8,81 Prozent und der Ist-Gehaltssumme um 7,7 Prozent mehr

Rainer Trefelik

WKÖ-Trefelik: Nächster Verhandlungstermin mit der Gewerkschaft fixiert

Angebot der Arbeitgeber liegt am Tisch – Trefelik: Ernsthaft verhandeln statt Eskalation suchen mehr

Chemikerin bei der Arbeit

Chemische Industrie: Ausbau der heimischen Penicillin-Produktion stärkt Wirtschafts- und Gesundheitsstandort

Sandoz erhöht mit seiner Investition in Kundl/Tirol die Versorgungssicherheit mit Antibiotika mehr