th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ökosoziale Steuerreform

Besser in die Zukunft steuern

Die Bundesregierung hat am 3. Oktober 2021 die Eckpunkte der ökosozialen Steuerreform vorgestellt, die ab 1. Jänner 2022 schrittweise in Kraft treten sollen. 

Die Steuerreform bringt sowohl eine spürbare Steuerentlastung für Unternehmen und ihre Beschäftigten als auch eine Ökologisierung des Steuersystems durch den Einstieg in eine CO2-Bepreisung.

Durch die Steuerreform wird die Steuer- und Abgabenquote in Richtung 40 Prozent gesenkt und die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft gestärkt.

Sujetbild
© WKÖ
Auf dieser Website werden alle vorhandenen Informationen zur Verfügung gestellt und laufend aktualisiert. Die Inhalte können sich im Rahmen der Umsetzung verändern. Stand: 11.10.2021

Eckpunkte der ökosozialen  Steuerreform:

Steuerentlastung

alle aufklappen

Ökologisierung

alle aufklappen

Das könnte Sie auch interessieren

Ersparnis durch Tarifreform und Erhöhung bei Gewinnfreibetrag

So hoch ist die Steuerersparnis, die sich aus der Tarifreform bei der Einkommensteuer sowie aus der Anhebung des Grundfreibetrags beim Gewinnfreibetrag ergibt. mehr