th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Veranstaltung: ZAS Tag 2017 - Jahrestagung Arbeitsrecht und Sozialrecht

Generalthema: Religion und Gleichbehandlung

PLUS: Judikatur-Update und Neues aus der Gesetzgebung: Mit dieser 360°-Rundschau bleiben Sie im Arbeits- und Sozialrecht up to date

Themen:
  • Neues aus der Gesetzgebung
  • Religion und Arbeitspflicht
  • Religiöse Symbole
  • Arbeitnehmer mit Behinderung – Rechtsprobleme
  • Diskriminierung aus anderen Gründen – praktische Erfahrungen und rechtliche Fragen
  • Judikatur-Update
Moderation:
Vize-Präs. des OGH Dr. Anton Spenling, Dr. Martin Gleitsmann

Vortragende:
Dr. Rolf Gleißner, Wirtschaftskammer Österreich
Dr. Herbert Hopf, Senatspräsident des OGH
Dr. Stefan Köck, Rechtsanwalt in Wien
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Universität Wien
Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank, Universität Wien
Ao. Univ.-Prof. MMag. Dr. Michaela Windisch-Graetz, Universität Wien

Mitglieder der Vereinigung österreichischer Unternehmensjuristen erhalten 25% Rabatt auf den Vollpreis (Nachweis erforderlich!)

Programm

Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

  • 2011

Public Corporate Governance Kodex

Stellungnahme der Wirtschaftskammer, September 2011 mehr

  • News
Newsportal WKÖ-Salzer korrigiert Katzian: Arbeitszeit – es geht um die Anliegen von Beschäftigten UND Unternehmen! 

WKÖ-Salzer korrigiert Katzian: Arbeitszeit – es geht um die Anliegen von Beschäftigten UND Unternehmen! 

Geplatzte Einigung zur Arbeitszeit hätte Verbesserungen für Beschäftigte gebracht mehr

  • News
Newsportal Roth: Vorläufige Anwendung von CETA ist eine gute Nachricht für Österreichs Wirtschaft 

Roth: Vorläufige Anwendung von CETA ist eine gute Nachricht für Österreichs Wirtschaft 

98 Prozent der Zölle und unnötige Bürokratie entfallen – Chancen etwa für heimische Exporteure von Maschinen- und Metallwaren sowie Lebensmitteln mehr