th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Mauttarife 2018: Kostensprung erfolgreich verhindert

Umweltfreundlichste Fahrzeugklasse geringer bemautet, Lkw- und Busmauttarife werden für 2018 angepasst

Mautschild
© WKÖ

Mit der am 28. November 2017 veröffentlichten Mauttarifverordnung werden die Lkw- und Busmauttarife für 2018 um je 1 – 1,7 Prozent angepasst. Im Vorfeld hat sich die WKÖ erfolgreich dafür eingesetzt, dass dieser Anpassungsschritt nicht zu einem deutlichen massiveren Kostenschub für die Betriebe wird. Es ist gelungen, dass die Tarifanpassung wesentlich niedriger ausfällt, als ursprünglich von der Politik geplant.  

Die Rede war zu Beginn von massiven Aufschlägen, die vor allem für die umweltfreundlichsten Fahrzeuge der Klasse Euro 6 geplant gewesen wären. Dies wäre ein kontraproduktives Zeichen für den Umweltschutz und besonders ärgerlich gerade für jene Betriebe gewesen, die in die Umrüstung ihrer Flotte viel Geld investieren.  

Überproportionale Mauterhöhung für Euro 6 Fahrzeuge verhindert 

Jetzt setzt die Verordnung die richtigen Signale in Richtung Modernisierung: Die Gesamttarife bei Euro 6-Fahrzeugen werden 2018 weiterhin deutlich unter jenen der anderen Emissionsklassen liegen. 

Die ursprünglich vorgesehene Anlastung von externen Kosten für Luftverschmutzung bei den Euro-6-Fahrzeugen per 1.1.2018 kommt nun gar nicht - stattdessen profitieren Euro-6-Fahrzeuge, wie in früheren Verhandlungen Ende 2015 vereinbart, weiterhin von einem Bonus auf die Mauttarife in Höhe von jährlich 20 Mio. Euro von 2017 bis 2020.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Seilbahnen, Fachverband

Die sechs ausgezeichneten Kärntner Sommer-Bergbahnen auf Erfolgskurs

726.011 Gäste (+ 18,5%) begrüßten die 6 Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen in Kärnten im Sommer 2016 mehr

  • UBIT, Fachverband

Gewerbeordnungsnovelle 2017

Überblick über die wesentlichen Änderungen  mehr

  • Seilbahnen, Fachverband

Seilbahner Hörl und Parth: „Werden gegen Unwahrheiten im Namen des Umweltschutzes entschieden vorgehen!"

Seilbahnvertreter zeigen sich entsetzt von Aussagen desSalzburger Landesumweltanwalts Wolfgang Wiener mehr