th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Mangelberufsliste bringt neue Fachkräfte

Langjährige Forderung der WKO wird umgesetzt

Menschen am Bürotisch
© WKÖ Fotolia

Österreichweit fehlen 162.000 Fachkräfte. Daher ist die Fachkräftesicherung für unsere Betriebe und den österreichischen Standort zukunftsentscheidend.

Die Wirtschaftskammer hat bei diesem zentralen Thema nun wichtige Ziele erreicht: Mangelberufsliste im Rahmen der Rot-Weiß-Rot-Karte wird von 27 auf 45 Berufe erweitert. Zusätzlich wird es auch regionale Mangelberufslisten geben.

Die Entscheidung darüber, welche Berufe in die Mangelberufsliste aufgenommen werden, orientiert sich stärker am Bedarf der Unternehmen und berücksichtigt regionale Ansprüche. Das ist aufgrund der sehr unterschiedlichen Fachkräftesituation in Branchen und Bundesländern eine wichtige Verbesserung. Denn sichere Fachkräfte für unsere Betriebe sind die unverzichtbare Grundlage für sicheren Wohlstand für Österreich.