th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Konferenz zur Zukunft Europas - Wie kann die Europäische Union zukunftsfit werden?

Beiträge und Positionen der WKÖ

Die Wirtschaftskammer Österreich setzt sich im Rahmen der Konferenz zur Zukunft Europas für einen wettbewerbsfähigen & resilienten, nachhaltigen, digitalen & innovativen Wirtschaftsstandort Europa ein.

Europakarte
© WKÖ

Die Europäische Union zukunftsfit machen

Die Konferenz zur Zukunft Europas wurde am 9. Mai offiziell eröffnet. Sie gibt den Bürgerinnen und Bürgern, den Unternehmerinnen und Unternehmern und Stakeholdern wie den Sozialpartnern die Möglichkeit, die Herausforderungen und Prioritäten der EU zu diskutieren und Ideen für die Zukunft der EU einzubringen. Dazu finden EU-weit Veranstaltungen und Debatten statt.

Die Vorschläge zu Themen wie eine stärkere Wirtschaft, Klimawandel und Umwelt oder digitaler Wandel werden auf einer digitalen Plattform gesammelt und anschließend eine Auswahl dieser Ideen in Europäischen Bürgerforen sowie in der Plenarversammlung (EU-Institutionen, nationale Parlamente, EWSA, EU-Sozialpartner etc.) weiter behandelt. Die Ergebnisse der Konferenz werden im Frühjahr 2022 in einem Bericht vorgelegt. Konkrete Folgemaßnahmen auf EU-Ebene könnten beispielsweise legislative Maßnahmen oder sogar Änderungen der EU-Verträge sein.

Beiträge der Wirtschaftskammer Österreich zur EU-Zukunftskonferenz

Nach der Covid-19-Pandemie muss die EU die wirtschaftliche Erholung Europas fördern, bessere Rahmenbedingungen für Unternehmen schaffen und sie dabei unterstützen, die Chancen des digitalen und grünen Wandels bestmöglich zu nützen. Damit die Unternehmen auch künftig im globalen Wettbewerb erfolgreich sind und Wachstum und Beschäftigung schaffen, setzt sich die WKÖ in den Zukunftsdebatten für folgende Maßnahmen zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Europa ein:

1. Ein wettbewerbsfähiges und resilientes Europa

  • Den Binnenmarkt vertiefen, resilienter machen und erweitern
  • Die Handelspolitik aktiv gestalten und die offene strategische Autonomie, Krisenfestigkeit und Versorgungssicherheit Europas garantieren
  • Eine Europäische Gesundheitsunion unter Einbindung der Unternehmen schaffen
  • Rechtsstaatlichkeit unter Berücksichtigung der Wirtschaftsaspekte stärken und Belastungen für Unternehmen vermeiden
  • Nachhaltige öffentliche Finanzen sichern und die Arbeiten an der Kapitalmarktunion vorantreiben

2. Ein nachhaltiges Europa

  • Konsequent für Klimaneutralität auf globaler Ebene eintreten und Maßnahmen wirtschaftsfreundlich gestalten
  • Die Dekarbonisierung des Verkehrs unterstützen
  • Die Energieversorgung sichern und das Genehmigungsrecht klimafit gestalten

3. Ein digitales und innovatives Europa

  • Schlüsseltechnologien in Europa weiterentwickeln
  • Die Rahmenbedingungen für innovative Unternehmen und die KMU-Innovationskraft stärken
  • Daten als strategische Ressource verstehen und nutzbar machen
  • Die Europäische Cybersicherheitswirtschaft stärken
  • Die digitale Bildung vorantreiben

Die Beiträge der WKÖ für die EU-Zukunftskonferenz können auf der digitalen Plattform unterstützt werden, dafür ist eine Anmeldung mit dem EU Login erforderlich. Wenn Sie noch kein EU Login haben, können Sie ein EU Login-Konto einrichten und sich anschließend auf der digitalen Plattform anmelden.

Wie können Sie sich an der Konferenz zur Zukunft Europas beteiligen?

Melden Sie sich mit Ihrem EU Login auf der digitalen Plattform an („Anmelden“) und teilen Sie Ihre Idee (1. Thema auswählen, 2. „Ihre Ideen“ und „Neue Idee+“ anklicken) oder unterstützen und kommentieren Sie andere Ideen. Eine Übersicht der Veranstaltungen zur Zukunftskonferenz finden Sie auf der digitalen Plattform und auf eu-zukunftskonferenz.at.

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

WKÖ-Kopf: Verfahrensbeschleunigung im UVP-Gesetz duldet keinen Aufschub

Wirtschaft begrüßt, dass sich Klimaministerium zur Notwendigkeit der Effizienzsteigerung bekennt – Energiewende braucht klimafitte Verfahren mehr

EdTech in Österreich: "Digitale Bildungsrevolution birgt Riesenpotenzial"

WKÖ-Vizepräsidentin Amelie Groß: "GoStudent-Erfolg belegt enorme Dynamik mit smarten Bildungsideen" – EdTech-Summit im Februar 2022 in Salzburg mehr