th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Investitionsprämie zeigt deutliche Wirkung

WKÖ Investitionsradar 2021

Quelle: Europäische Kommission, AMECO. Preise: 2015. Stand: Mai 2020
© WKÖ Quelle: Hölzl et al. (2020), WIFO; n=764; Nur Unternehmen mit Investitionsprämie berücksichtigt.

Dass die privaten Investitionen in Österreich nicht weiter eingebrochen sind, ist auch der von der Bundesregierung beschlossenen COVID-19-Investitionsprämie zu verdanken. Dabei handelt es sich um ein Förderprogramm für Neuinvestitionen in abnutzbares Anlagevermögen mit einer Förderhöhe von generell 7 % der förderfähigen Investitionen und 14 % für Investitionen in den Bereichen Ökologisierung, Digitalisierung und Gesundheit. Förderbar sind Investitionen mit einem Volumen zwischen 5000 und 50 Mio. Euro. Die Investitionsprämie soll nicht nur verhindern, dass Unternehmen Investitionen absagen, sondern auch Anreize schaffen, neue Investitionen in den Bereichen Ökologisierung, Digitalisierung und Gesundheit durchzuführen.

Die Investitionsprämie hat sich als stabilisierendes Instrument für Betriebe und Standort erwiesen.

In Bezug auf die Investitionsprämie hat der WIFO Konjunkturtest vom Oktober 2020 ergeben, dass rund 57 % der befragten 1403 Unternehmen die Investitionsprämie in Anspruch nehmen. Davon melden 60 %, dass sich die Investitionsprämie auf ihre Investitionspläne ausgewirkt hat und 23 % geben an, dass sie ihre Investitionen in Folge sogar erhöht haben (Hölzl et al., 2020).

Gesamte Analyse lesen (PDF)

Das könnte Sie auch interessieren

Frau vor einem Bücherregal

Universitäre Forschung schafft großen Mehrwert

Neue Studie unterstreicht Beitrag der Universitäten zum Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Österreich. mehr

Die gebürtige Geboltskirchnerin Anna Karina Feldbauer, die jetzt in Aistersheim lebt, holt Gold für Österreich.

WorldSkills 2022: Oberösterreicherin krönt sich zur Steinmetz-Weltmeisterin

Steinmetzin Anna Karina Feldbauer aus Oberösterreich erobert Gold! Die Vorarlberger Lukas Schwärzler (Maschinenbautechnik) und Lucas Dolinar (CAD-Technik) holen Silber bzw. Bronze mehr

WKÖ-Vizepräsident Philipp Gady zu Besuch bei der Gebrüder Weiss Group in Serbien.

Lehre als Exportschlager: Duale Ausbildung für Serbien

Österreichs duale Ausbildung ist ein Exporterfolg: Am 6. September konnte in Belgrad eine überaus erfolgreiche Abschlussbilanz für eine prestigeträchtige Partnerschaft gezogen werden. mehr